TuS News
Mannschaften
>Hymne (mp3)<
Spielberichte
Tabelle
Statistiken
Alte Herren
Kalender
Links
Sponsoren
mobile Seite
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
1457300
TuS News
3664 Mit Bild: Spielbericht: SG Selters II - TuS Drommershausen II 2:0 (0:0)
Von Pascal Gorke

In das vom guten Schiedsrichter Ali Gür gelietete Spiel in NIederselters startete TuS Drommershauen nicht mit einem 3-5-2-System, sondern mit einem 4-5-1 und verbuchte nach 16 Minuten die erste Chance, doch Nico Demmer, durch einen schönen Pass von Chris Haug frei gespielt, schoss auf den herauskommenden Keeper. Mit Windunterstützung kam dann die Heilf zu einer ersten Möglichkeit, doch nach einer zu kurzen Abwehr und einer Direktabnahme kratzte Lennart Dienst die Kugel aus dem rechten Winkel. Insgesamt blieben Chancen aber Mangelware, einmal abgesehen von eonem Distanzschuss von Chris Haug aus ca. 30 Metern, der am Außenpfosten landete. So ging es mit einem 0:0 in die Pause. Direkt nach Anpfiff, Peter Götz schickte Felix Hardt auf der rechten Außenbahn, der in den Strafraum stürmte, aber der Keeper lenkte den Schuss übers Tor. Dann eine Ecke für Drommershausen, ausgeführt von Christian Abel. Der Ball kam sehr weit, Peter Götz stand lang und hob den Ball schön über den Schlussmann, aber ein Verteidiger rettete auf der Linie. Götz kam wieder an den Ball und wurde umgemätzelt. Aber aus dem Freistoß wurde nichts. In der 57. Minute gab es die Ecke für die SG Selters II, der Ball schien geklärt, doch Nico Rossel schoss aus der Entfernung drauf und Felix Hardt fälschte die Kugel mit der Hacke noch ab, so dass der Ball rechts unten im Eck landete. Keine Chance für Lennart Dienst. 1:0 für SG Selters II. Dann ein TuS-Angriff über links: langer Ball von Peter Götz auf Pascal Gorke, der den Ball stoppte und eine Flanke zu Nico Demmer brachte, der versuchte den Ball anzunehmen, will drauf schießen und der Verteidiger hält den Fuß drauf, Nico Demmer verletzte sich dabei, klarer Elfmeter, aber der Schiedsrichter entschied sich für den Freistoß. In der 60. Minute, kam dann der Wechsel: Blitztransfer Cihan Yilmaz mit seinem ersten Auftritt für Christian Abel und Rick Demmer für seinen verletzten Bruder Nico Demmer. Zwölf Minuten später setzt Selters II den entscheidenden Konter, den Christian Roos zum 2:0 vollendete. Von den TuS-Buben musste nun etwas kommen. In der 77. Minute die Chance: Tobi Alt schickt Cihan Yilmaz über die linke Seite, dann kommt eine schöne Flanke zu Chris Haug, doch er trifft aus zwei Metern Entfernung nur den Pfosten. Die letzten 13 Minuten geschah nichts mehr. Es blieb beim verdienten 2:0 für die SG Selters II.

Drommershausen: Dienst - Fe. Hardt, Schliffer, Söhngen, P.Gorke - Sahin, Götz, Haug, N. Demmer, Alt - Abel (R.Demmer, Yilmaz)

Zum Bild: Trübe Gesichter nach der Niederlage. Manchmal hilft nur eine Kiste Binding


Und so sah Patrick Jahn von der SG Selters die Partie

Über die gesamte Spielzeit hinweg wirken die "Wassermänner" williger und fahren am Ende mit 2:0 verdient die Ernte ein. Nico Rossel und Christian Roos sorgen für die Treffer.

Da sich die Saison dem Ende neigt, und es sowohl für Selters II, als auch für Drommershausen eigentlich um nichts mehr geht, war nicht unbedingt zu erwarten, dass die Gastgeber eine so gute Leistung würden abrufen können. Mit Torhüter Niklas Muth, Marcel Freisinger, Moritz Knödler, Tobias Reifert, Florian Philippsen und Erik Kiefer fehlten gleich sechs wichtige Spieler, doch mithilfe der AH-Spieler Peter Spitzlay, Etienne Haberlick und Jan Eufinger konnten die Einheimischen diese Tatsache einigermaßen kompensieren. Bereits nach acht Minuten wurde ein Schuss von Christian Roos in höchster Not geblockt, sechs Umdrehungen später scheiterte Selbiger mit einem versuchten Heber am guten Gästetorhüter Lennart Dienst. Beide Teams lieferten sich ein munteres Spielchen, und auch die Gäste zeigten, dass sie offensiv Qualitäten besitzen: Nach einem feinen Pass aus zentraler Position und einem Stellungsfehler in der Selterser Hintermannschaft hatte Nico Demmer frei vor Torhüter Lars Gendritzki die Chance zum 0:1, doch der Keeper blieb im Eins-gegen-Eins Sieger (17.). Im Mittelfeld gaben sich die 22 Akteure nicht viel, die Heimelf wirkte aber deutlich gefährlicher und hatte mehr Offensivszenen zu bieten. Richtig brenzlig wurde es für den TuS nach gut zwanzig Minuten, als Nico Rossel nach einer zu kurz abgewehrten Ecke zum Schuss kam, Matthias Schliffer aber für seinen bereits geschlagenen Torhüter Lennart Dienst über die Latte klärte. Selters II blieb motiviert und hatte durch Artur Baus die nächste Gelegenheit, doch Lennart Dienst zeigte beim wuchtigen 20-Meter-Geschoss seine Klasse (40.). Kurz vor dem Pausentee setzten auch die Drommershäuser noch einmal eine Duftmarke, als ein 18-Meter-Schuss von Christopher Haug knapp am linken Pfosten vorbei flog (44.).

Nach der Pause kamen die Gäste besser aus der Kabine und hatten zweimal Pech: Erst rettete Artur Baus gegen einen Schussversuch Felix Hardts (48.), Augenblicke später klärte Tom Maurer gegen Peter Götz auf der Linie (49.). Die beiden durchaus gefährlichen Aktionen sorgten für einen Weckruf im Lager der Selterser. Fortan nahm der Gastgeber das Heft wieder mehr in die Hand und kam zu einer weiteren guten Gelegenheit: Christian Roos hatte im Strafraum quer gelegt, doch der Schuss von Nico Rossel wurde entscheidend geblockt (53.). Das Führungstor lag in der Luft und ließ nicht mehr lange auf sich warten. Wieder war es eine Standardsituation, die Drommershausen nicht entscheidend genug zu klären verstand, der auffällige Nico Rossel nutzte das mit seinem Tor zum 1:0 (57.). Der Treffer gab den Platzherren noch einmal zusätzliche Sicherheit, denn auch das Zweikampfverhalten der Elf von Jan Eufinger war oftmals tadellos. Die Entscheidung war dann mehr als sehenswert: Einen fantastischen Angriff nach Doppelpass zwischen Nico Rossel und Tom Maurer legte Letzterer mustergültig vor dem Tor quer, sodass Christian Roos nur noch das Füßchen hinhalten musste - 2:0 (68.). Die Partie war entschieden, auch weil den Gästen an diesem Tag ohne ihre torgefährliche Offensive um Andre Müller und Christoph Bender ein wenig die Durchschlagskraft fehlte. Das Spiel hätte noch einmal spannend werden können, als Christopher Haug nach Flanke von Cihan Yilmaz aus kurzer Distanz den Pfosten anvisierte (78.). Als Christian Roos auf der anderen Seite gleich zweimal das 3:0 liegen gelassen hatte (81.), und Jonas Brunner nach wiederholtem Foul mit Gelb-Rot vom Platz flog (88.), beendete der gute Schiedsrichter Ali Gür eine sehr faire Partie.

Der Sieg der SG Selters II ging am Ende absolut in Ordnung, weil sie über die gesamte Spielzeit gesehen mehr vom Spiel hatte und in der Offensive schlichtweg gefährlicher wirkte. Für die Gäste dürfte die Niederlage sicherlich kein Beinbruch sein.


Klicken Sie auf die Bilder um diese in groß zu sehen!
 
geschrieben von André Bethke am 16.05.17 um 09:40
Kommentare
Um Kommentare schreiben zu können müssen Sie sich anmelden. Die Anmeldung benötigt nur wenige Sekunden und hält ein Leben lang ,-)

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de