TuS News
Mannschaften
>Hymne (mp3)<
Spielberichte
Tabelle
Statistiken
Alte Herren
Kalender
Links
Sponsoren
mobile Seite
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
1502676
TuS News
3683 1. Spieltag, 1. Mannschaft: Niederlage zum Saisonstart
Von Pascal Prielipp

FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach - TuS Drommershausen 6:3 (3:1)

Der TUS Drommershausen startete mit einer Niederlage in die neue Saison. Beim Aufstiegsaspiranten, der FSG Gräveneck/Falkenbach, setzte es eine 6:3 Klatsche.
Dabei erwischten die Gastgeber einen Traumstart: Nach nicht einmal 3 Minuten, erzielte Marco Konrad, nach einer guten Hereingabe das 1:0. Die Grün-Weißen, die sich eigentlich viel vorgenommen hatten, waren in den Anfangsminuten gar nicht auf dem Platz und leistete sich einige Fehler im Spielaufbau. Die Heimelf spielte weiter druckvoll nach vorne, verpasste es aber früh auf 2:0 zu erhöhen. Da die Abwehr der FSG oft ziemlich weit aufgerückt war, reichte ein langer Ball für den Ausgleich. Christoph Bender verwandelte, aus dem Nichts. freistehend vor dem heimischen Keeper sicher zum 1:1. Dieses Tor gab den Grün-Weißen mehr Sicherheit und so bissen sich die Gäste immer mehr in die Partie. Auch eine Umstellung in der Abwehr, brachte die Gäste besser in die Partie. In der Folge entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, indem die Heimelf ballsicherer war und immer wieder gut nach vorne spielte, ohne sich nun aber gefährliche Aktionen heraus zu spielen. Ganz anders die Gäste: das Mittel der langen Bälle führte zu einigen 100% Torchancen, Andre Müller verpasste 2 mal aus aussichtsreicher Position, die Gäste in Führung zu schießen. Auch ein Schuss von Christoph Bender, fand sein Ziel leider nicht. Mitten in diese Phase, schlugen die Gastgeber wieder eiskalt zu: Max Pfeiffer erzielte so nach 21. Minuten die Führung. Aber davon ließen sich die Gäste nicht beirren und hielten weiter gut mit und hatten die besseren Chancen für sich: Wieder war es Andre Müller, der erneut mehrmals aus aussichtsreicher Position scheiterte, an diesem Abend sollte es beim Torjäger einfach nicht klappen. Mit dem Pausenpfiff dann der Schock: diesmal war es ein langer Ball der Gastgeber, mit dem sie die Gästeabwehr überwinden konnten, Marcel Zanger verwandelte sehenswert per Lupfer zur 3:1 Pausenführung. Ein Pausenstand, der angesichts der Chancen aberwitzig erscheint. Nach der Pause gleiches Bild: Die Grün-Weißen waren Zweikampfstärker und bissen sich in die Zweikämpfe, spielten stellenweise richtig gut mit und erhöhten stetig den Druck. Mit ganz viel Moral und einem Doppelschlag glichen die Gäste aus. Zunächst köpfte Lulzim Krasniqi, einen Freistoß in das eigene Netz, anschließend war es doch noch Andre Müller, der nach einer herausragenden Vorbereitung von Christoph Bender, sein Bemühen um ein Tor belohnen konnte und zum 3:3 einschieben konnte. Die Freude währte aber ichtr lange. Quasi in den Jubel hinein, die erneute Führung der FSG, durch Alexander Schoen (55.), nur 1 Minute nach dem Ausgleich. Aber auch danach steckten die Gäste nicht auf und versuchten es weiter, schafften es aber nicht den Ball im Tor unterzubringen. Dann die spielntscheidende Szene: Gäste-Akteur Chrissi Haug, flog mit Gelb-Rot vom Platz, nachdem er den Gegner an einer schnellen Freistoßausführung hinderte. Das war wie ein Nackenschlag für die Grün-Weißen, für die es sichtlich schwer mit einem Mann weniger, weiter Druck nach vorne auszuüben. Die ballsicheren Gastgeber kombinierten nun sicher und erspielten sich noch ein paar Chancen, der 5:3 Führungstreffer in der 80. Minute (Martin Stiller) brach dem TUS nun endgültig das Genick. Den Schlusspunkt setzte erneut Martin Stiller, in der Nachspielzeit und erzielte den 6:3 Endstand. Die Heimelf war am Ball stärker, spielerisch etwas besser und eiskalt vor dem Tor und behielt deshalb die 3 Punkte nicht ganz unverdient die 3 Punkte daheim. Der TUS muss sich die Niederlage selbst zuschreiben, bei besserer Chancenverwertung und mit 11 Mann bis zum Ende, wäre hier mindestens 1 Punkt drin gewesen. Nun geht es darum, einen Fehlstart zu vermeiden und am Wochenende, den ersten Dreier im ersten Heimspiel, einzufahren. Es geht gegen den SV Wolfenhausen, der TUS freut sich über zahlreiche Fans und gute Untersützung.

Drommershausen: Dienst, Kopp, Schliffer, Alt, Söhngen, P. Gorke, Sahin, Yilmaz, Haug, Bender, Müller (Jung, Abel, Fe. Hardt, Demmer)
geschrieben von André Bethke am 08.08.17 um 11:08
Kommentare
Um Kommentare schreiben zu können müssen Sie sich anmelden. Die Anmeldung benötigt nur wenige Sekunden und hält ein Leben lang ,-)

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de