TuS News
Mannschaften
>Hymne (mp3)<
Spielberichte
Tabelle
Statistiken
Alte Herren
Kalender
Links
Sponsoren
mobile Seite
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
1502676
TuS News
3719 10. Spieltag, 1. Mannschaft: SG Gaudernbach/H. - TuS Drommershausen 2:11 (0:4)
Von Chris Haug

Vor dem Spiel stand fest - 3 Punkte müssen her.
3 Punkte, da man das Oktoberfest ausgiebig feierte und die Tabelle stolz präsentierte.
3 Punkte, weil es für ca. 80% nach Belfast geht und 3 Punkte
natürlich auch wegen der Tabellen-Konstellation.
Dass das gegen den vermeintlichen Außenseiter aber dennoch kein Selbstläufer, haben die letzten Duelle gezeigt. Dabei glänzten die TuS-Buben eher weniger.
Jedenfalls fand man gut ins Spiel, und so dauerte es bis zur 3. Minute, ehe Bender nach einem abgeprallten Freistoß richtig stand und zur 1:0-Führung einschob.
Wie zu hoffen war, nahm der TuS klar und deutlich das Spiel in die Hand und dominierte das Geschehen.
Trotzdem schlichen sich ab und zu Ungenauigkeiten ins Spiel ein und die Hausherren versuchten über die komplette Spielzeit ihr Glück nach vorne- was sich später auch belohnen sollte.
Aufgrund des spielerischen Übergewichts, ergaben sich natürlich etliche Chancen für die Grün-Weißen.
So dauerte es nach dem Führungstreffer nur weitere 7 Minuten, ehe Müller den Torwart nahe der Auslinie (Natürlich gewollt) so kurios tunnelte, dass der Ball von dem Bein des Keepers ins Tor sprang.
Darauf folgte das 3:0 durch Abel, der sich den Platz in der Startelf in den letzten Wochen hart erarbeitet und auch verdient hat. Er machte ein richtig gutes Spiel, sodass dieses Tor auch nicht sein letztes blieb.
In der Folge wurde Demmer mal wieder gefoult - der kriegt das echt zu oft ab - doch Müller verschoss den fälligen Elfmeter, da er mehr mit der Standfestigkeit beim Schuss beschäftigt war als mit dem Ball.
Einer der schönsten Spielzüge wurde dann von Alt zum 4:0 abgeschlossen.
Nachdem Haug von außen den zentralen Stürmer Abel sucht, steckt dieser durch auf den gestarteten Müller, der dann quer auf Alt legt.
So ging es hochverdient mit 4:0 in die Pause.

Nach der Halbzeit machte man zum Glück - größtenteils - da weiter, wo man aufgehört hatte. Man spielte konsequent nach vorne und ließ den Ball in den eigenen Reihen. Aber wie schon in der ersten Halbzeit ließ man trotzdem Offensiv-Aktionen der Gastgeber zu, die eigentlich keinen einzigen Schuss hätten haben dürfen…
So fand ein Heber von Armend den Weg ins Tor, nachdem Müller und Haug zwischenzeitlich auf 6:0 erhöhten.
Dass dieser Gegentreffer ärgerlich und unnötig war, war klar. Aber wie so selten wurde der Fehler beim Nächsten gesucht und so entstand unnötig eine Unruhe.
Abel antwortete darauf mit 2 weiteren Toren.
In der 80. Minute dann ein ähnliches Bild wie bei dem ersten Gegentor. Wieder schieben so ziemlich alle Beteiligten dem Anderen die Schuld in die Schuhe und es wird unruhig…
Zum Glück konzentrierte man sich aber kurz danach wieder auf’s Wesentliche und man konnte durch beide Stürmer das Ergebnis noch in die Höhe schrauben. So traf Müller noch 2 mal und Abel erzielte sein viertes Tor an diesem Tag.

Abschließend bleibt zu sagen, dass man zwar - wie zu hoffen war - das Spiel klar dominierte und hochverdient auch in der Höhe gewann. Was bei so einem Spiel allerdings hätte nicht passieren dürfen, sind die Gegentore. Und wenn sie doch fallen, dann darf man nicht so eine Unruhe verbreiten, da das Spiel zu jedem Zeitpunkt klar vom TuS kontrolliert wurde.

Jedenfalls wurde das Spiel schließlich klar mit 11:2 gewonnen, sodass man zumindest vorübergehend wieder Erster der ``schiefen´´Tabelle ist und die Fahrt nach Belfast so richtig genossen werden kann.

Drommershausen: Dienst, Schliffer, Kopp, Fe. Hardt, N. Demmer, Alt, Yilmaz,Haug, Bender, Abel, Müller (Schick, Sahin, Swoboda)

geschrieben von André Bethke am 04.10.17 um 21:20
Kommentare
Um Kommentare schreiben zu können müssen Sie sich anmelden. Die Anmeldung benötigt nur wenige Sekunden und hält ein Leben lang ,-)

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de