TuS News
Mannschaften
>Hymne (mp3)<
Spielberichte
Tabelle
Statistiken
Alte Herren
Kalender
Links
Sponsoren
mobile Seite
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
1586946
TuS News
3747 17. Spieltag, 2. Mannschaft: TuS Drommershausen II - OSV Limburg II 3:7 (0:2)
Von Manuel Pfeiffer

Man merkte und wusste schon früh, dass es ein ganz anderes Spiel werden wird wie in der Hinrunde gegen den OSV Limburg. Die gut aufgestellten Gäste aus Limburg ließen auf dem gut bespielbaren Ausweichplatz in Hirschhausen hinten wenig zu und waren vorne gefährlich wegen ihres Neuzuganges Mert Cetin, der zurzeit nur in der Zweiten spielen darf. Er traf im ersten Durchgang gleich zweimal (14., 30. Minute) und ließ noch die eine oder andere gute Chance liegen. Leider war der TuS recht ratlos im ersten Durchgang, hatte zwar die eine oder andere Chance, aber entweder ging das Leder über die Maschen oder es war nur ein lascher Schuss zentral auf den Torhüter.
Nach der Ansprache und den Auswechselungen des Coaches mit dem Comeback von Sebastian Gorke ging es in die hitzige 2. Halbzeit. Das Ziel war klar: Früh ausgleichen und dann den Sieg holen. Leider dauerte es nur 5 Minuten, bis Mert Cetin wieder zuschlug und das 0:3 schoss. Erst jetzt merkte man, der TuS will das Spiel gewinnen. In der 53. Minute verwandelte ein Verteidiger des OSV einen Eckball von Benny Jung zum 1:3. Nur einen Angriff später wird Benny Jung im 16er von den Beinen geholt, aber es kam kein Pfiff. Der bis dato gute Schiri hatte sich vertan, was er nach dem Spiel auch zugab. Dann wurde es turbulent. In der 56. Spielminute verwandelte Chris Schmidt einen direkten Freistoß von der Mittellinie (sein erstes Tor für den TuS) zum 2:3. Die bis hier fairen Limburger merkten jetzt, dass es doch kein Spaziergang wird, den TuS zu schlagen. Und so wurde die Spielweise um einiges härter. Limburg kam damit besser zu Recht und machte in der 59. und 62. Minute das 2:4 und 2:5. Die TuS-Buben ließen sich nicht von dem ständigen Gemeckere des OSV aus dem Spiel bringen und schossen in der 66. Spielminute das 3:5. Doch zu mehr reichte es nicht. Nach dem Motto "macht ihr eins, machen wir zwei" legte der offensivstarke OSV in der Schlussviertelstunde noch das 3:6 und 3:7 zum verdienten Sieg nach.

Glücklicherweise ist der TuS II nach der herben Niederlage im Topspiel gegen den drittlatzierten OSV Limburg II immer noch Punktgleich mit der SG Weilmünster/Laubuseschbach II, da der Konkurrent auch patzte .

Jetzt bleibt nur noch der Blick nach vorne und der Sieg am Wochenende gegen den SV Wolfenhausen.

Drommershausen: R. Schmidt, F. Hardt, Pfeiffer, Matz, Hörle, Fernando, Swoboda, Jung, Arndt, Schick, Schmidt (Kraft, Gorke, Rauchfuss, Weihl)
geschrieben von André Bethke am 23.11.17 um 10:45
Kommentare
Um Kommentare schreiben zu können müssen Sie sich anmelden. Die Anmeldung benötigt nur wenige Sekunden und hält ein Leben lang ,-)

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de