TuS News
Mannschaften
>Hymne (mp3)<
Spielberichte
Tabelle
Statistiken
Alte Herren
Kalender
Links
Sponsoren
mobile Seite
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
1672707
TuS News
3770 24. Spieltag, 2. Mannschaft: SC Dombach II - TuS Drommershausen II 1:4 (1:1)
Von Niklas Hörle

Der TuS begann das Auswärtsspiel in Dombach schläfrig und unkonzentriert. Die ersten Minuten waren von vielen Ballverlusten auf beiden Seiten geprägt. Torchancen waren daher auf beiden Seiten Mangelware.
Mit Unterstützung der Gäste konnte Dombach in der 19. Minute durch Constantin Ost in Führung gehen. Die Gäste erspielten sich in der ersten halben Stunde nahezu keine wirkliche Torchance; die gefährlichsten Aktionen waren bis dahin zwei direkte Freistöße von Benni Jung, die der Torwart der Dombächer jedoch entschärfen konnte.
Nach der Einwechslung von Peter Götz nach einer knappen halben Stunde kam etwas mehr Struktur ins Spiel der Drommershäuser. Eben jener war es, der in der 34. Minute den Ausgleich zum 1:1 erzielen konnte. Torchancen blieben auf beiden Seiten trotzdem Mangelware.
Nach dem Seitenwechsel konnte der TuS das Spiel zunehmend kontrollieren, war jedoch ideenlos, um aus dem Spiel heraus für Torgefahr zu sorgen. So waren es zwei Eckbälle, die Benni Jung in der 60. Und 64. Minute zur 1:3 Führung im Tor der Hausherren unterbringen konnte.
Die Heimmannschaft kam nur noch vereinzelt durch Konter Richtung Tor der Drommershäuser, ohne jedoch gefährlich zu werden. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt bereits entschieden.
Kurz vor Abpfiff konnte Kai Voß in der 89. Minute den 1:4 Endstand in Co-Produktion mit Pascal Gorke für den TuS erzielen.

Und so sah der SC Dombach die Partie

Die SC-Reservisten haben sich gegen den Tabellenführer gut aus der Affäre gezogen. Drommershausens Benjamin Jung (8.) „eröffnete“ die Partie mit einem Lattenschuss, dann ließ Maximilian Neuberger - auf Zuspiel von José Rill – die Chance zur SC-Führung aus, als der Kapitän am herausgelaufenen TuS-Torsteher Christopher Ramp scheiterte (14.). Wenig später machte es Constantin Ost besser – und es stand 1:0 für die Heimelf! Sein erster Treffer für den Sportclub. Dombach spielte weiter sehr gut mit. SC-Hüter Benjamin Borsch zeigte sich dann auf dem Posten, als er einen Freistoß von Benjamin Jung zur Ecke lenken konnte (22.), hatte aber Sekunden später Glück, dass Alexander Waberschek nur das Außennetz traf. Das 1:1 ließ aber nicht mehr lange auf sich warten. Aus etwa 20 Metern sandte Spielertrainer Peter Götz flach ein. Gespielt waren 34 Minuten. Dennoch hätte der Hausherr zur Pause noch einmal in Front ziehen könnten, doch der Weitschuss von Oldtimer Engin Cinar wurde leicht abgefälscht und landete so in den Fängen von Christopher Ramp (45.).
Nach der Halbzeitpause übernahm der favorisierte Spitzenreiter aus dem Weilburger Stadtteil mehr und mehr das Kommando. Denn beim Hausherrn machten sich bei einigen Akteuren nun zusehends Konditions- und Konzentrationsmängel bemerkbar, so dass sich für den Gegner Lücken ergaben. Ein „Doppelschlag“ des agilen Benjamin Jung (61., 65.) brachte die Gastgeber schließlich auf die Verliererstraße. Den Schlussakkord setzte zwei Minuten vor dem Ende Pascal Gorke, nachdem Kai Daniel Voss zuvor nur die Latte anvisiert hatte.
Trotzdem: Dem SC Dombach gebührt ein Lob, weil die Mannschaft nicht nur eine Stunde lang gegen den hohen Favoriten im Feldspiel erstaunlich gut mitgehalten hatte, sondern auch bis zum Abpfiff kämpferisch ihr Bestes gab.
SC Dombach II: Borsch, Fuhrmeister, Heun, Gesing, Cinar. S. Günster, Neuberger, Ost, G. Kaya, J. Rill, L. Dörfl (E. Kaya, Ph. Kundermann, Nitzsche)
TuS Drommershausen II: Ramp, Kröner, Pfeiffer, Hieß, Götz, Waberschek, Demmer, Hörle, Jung, C. Schmidt, P. Gorke (Voss, L. Kraft, Weihl, Koch, M. Kraft)
Tore: 1:0 Constantin Ost (19.), 1:1 Peter Götz (34.), 1:2 Benjamin Jung (61.), 1:3 Benjamin Jung (65.), 1:4 Pascal Gorke (88.).
Schiedsrichter: Emin Demirtas (Weilmünster-Wolfenhausen)
Klicken Sie auf die Bilder um diese in groß zu sehen!
 
geschrieben von André Bethke am 09.04.18 um 09:33
Kommentare
Um Kommentare schreiben zu können müssen Sie sich anmelden. Die Anmeldung benötigt nur wenige Sekunden und hält ein Leben lang ,-)

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de