TuS News
>TuS Fanshop<
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
1810206
TuS News
3942 1. Mannschaft, 25. Spieltag: TuS Drommershausen - SG Weilm./Laubuseschbach 4:1 (1:0)
Von Taner Sahin

Man könnte ja davon ausgehen, dass es um nix mehr geht an diesem Sonntag.
Die Relegation war sicher und mann "muss" noch 2 Spiele absolvieren. Der Gegner war Weilmünster/ Laubuseschbach, bei denen es auch um nix mehr ging. Doch die Drommershäuser- Buben sahen das alles nicht so. Man hatte in diesem Jahr noch keine Pflichtspielniederlage kassiert. Das sollte auch so bleiben. Des Weiteren wollte man die beste Abwehr der Liga haben. Also war allen klar: wir machen da weiter wo wir aufgehört haben.
Im Hinspiel in Laubuseschbach hatte man schon sehr gut gespielt und letztendlich doch unglücklich verloren. Das war eine weitere Motivation heute als Sieger vom Platz zu gehen. Beide Mannschaften traten nicht mit den üblichen 11- Mann an. Yilmaz und Müller blieben erst einmal verletzungsbedingt auf der Bank, Bernhardt und Haug hatten noch Rückenprobleme von letzter Woche. Das Spiel wurde angepfiffen und die ersten 10 Minuten war von beiden Seiten sehr wenig zu sehen. War doch die Luft raus? Nein! Nach ca. einer viertel Stunde nahm man das Heft dann immer mehr in die Hand und war auch bis zum Ende des Spiels die spielbestimmende Mannschaft. In der 18. Minute war es dann Abel, der nach vorbildlicher Vorlage von Bender quasi nur noch den Ball über die Linie bringen musste. Eigentlich hatte der Unparteiische keine all zu schwere Aufgabe, da beide Teams es ihm auch erleichterten ein gutes Spiel zu leiten. Trotzdem waren viele Fehlentscheidungen dabei, aufgrund dessen dann auch der Gästetrainer des Platzes verwiesen wurde. In der ersten Halbzeit gab es auch keine weiteren erwähnenswerten Aktionen.
Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit signalisierte dann Yilmaz: "Die Ibu" wirkt jetzt, ich will auch! So wechselte Götz ihn dann auch ein. In der 58 Minute war es wieder mal Fredi Hardt, der mit einem unhaltbaren
:) Distanzschuss für das 2-0 sorgte. Wenige Minuten später wurde dann auch Müller eingewechselt, dem bekanntermaßen mittlerweile ja 10 Minuten langten um seine Buden zu machen. in der 75 Minute dann noch eine kuriose Szene. Bender legte quer auf Müller, der quasi nur noch über die Linie schieben muss. Doch der Abwehrspieler des Gegners fiel zu erst auf den Ball und klärte dann noch in letzter Not mit der Hand. Hier war aber nicht letzter Mann = Torwart?! Der Schiedsrichter sah das alles aber anders und lies weiter spielen. Man blieb aber ruhig und bekam prompt 1 Minute später die nächste Chance. Bender kam von außen und wollte eigentlich lang auf Yilmaz durchstecken, der noch hätte reinschieben müssen. Doch der Ball ging ins lange Eck und die Zuschauer bekamen noch ein schönes Tor zu sehen. Wetterbedingt ging es dann für kurze Zeit in die Kabine. In den letzten zehn Minuten nach Wiederanpfiff netzte natürlich dann Müller wieder. Er tankte sich durch mehrere Mann durch und verwandelte mit dem Außenriss, welcher diesmal nötig war, zum 4-0.
Kurz vor Schluss fiel dann aber leider doch noch ein Tor für die Gegner.
Und somit kam es zu einem Endstand von 4-1.
Klicken Sie auf die Bilder um diese in groß zu sehen!
 
geschrieben von André Bethke am 27.05.19 um 20:34
Kommentare
Um Kommentare schreiben zu können müssen Sie sich anmelden. Die Anmeldung benötigt nur wenige Sekunden und hält ein Leben lang ,-)

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de