TuS News
>TuS Fanshop<
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
1859143
TuS News
4026 1. Mannschaft, 14. Spieltag: SV Wilsenroth - TuS Drommershausen 3:2 (2:0)
Von Chris Haug

Im Vorfeld waren alle Mann positiv gestimmt. Denn einerseits spielte man nicht mehr auf der Rotasche sondern auf einem nagelneuen Kunstrasen. Andererseits wurde der Abend Danach schon direkt im B in Rennerod eingeplant.
Allerdings könnte man die Euphorie nur neben dem Platz wiederfinden. Auf dem Platz agierte man viel zu schläfrig, eine Laufbereitschaft war kaum vorhanden und auch die Abspiele ließen an Präzision vermissen.
Der Gastgeber, der aufgrund des eigenen Oktoberfestes hochmotiviert war, ging verdient in Führung. Ein Ball würde von außen hereingegeben. Ob Flanke oder Schuss, der Ball fiel im langen Eck in dem Knick. Ein kurioses und verdammt glückliches Tor, aber verdient. Die Grün-Weißen erspielten sich kaum Chancen und lief oft nur hinterher. So dauerte es nicht lange, ehe ein sauber vorgetragener Konter den SVW 2:0 in Führung brachte. Und so ging man verdient mit einem Rückstand in die Halbzeit. Es war klar, dass es sicherlich nicht einfach werden würde und allgemein sah der TuS immer schlecht aus gegen den SVW aber die Art und Weise wie die erste Halbzeit gespielt wurde, war bedenklich.
Glücklicherweise konnte in der zweiten Halbzeit ein anderes Bild gezeigt werden. Man spielte druckvoll nach vorne und erarbeitete sich einige (Halb)Chancen. So kam man dann auch zum Ausgleich. Diesen erzielte Söhngen per Strafstoß weil Müller zuvor gefoult wurde. Nur kurz später konnte dann ein sauber vorgetragener Angriff von Bender vollendet werden und man hätte es geschafft, die verkorkste erste Halbzeit auszugleichen. Als man dann allerdings auf die Führung drängte, vernachlässigte man total die Abwehrarbeit sodass die Hausherren kurz vor Schluss noch den Siegtreffer erzielten. Wieder agierte man im Rückwärtsgang viel zu schläfrig, ließ die hohen Bälle wieder springen, anstatt den 1. Ball zu gewinnen und so war es eine leichte Übung für den SVW den Siegtreffer zu erzielen.
Trotz gesteigerter Leistung nach Wiederanpfiff, ein schlechter Auftritt der Grün-Weißen. Der SVW, der verdient gewann, rückte somit näher an den TuS ran und man verpasste es bei einem Remis des OSV, den Abstand zu verkürzen. Jetzt gilt es gegen Runkel ein anderes Gesicht zu zeigen, um den zweiten Platz zu bestätigen und zu behaupten, nicht dass man diesen vor der Winterpause noch abgegeben muss.
Dies wird so kommen, wenn nicht jeder seine Leistung steigern kann , und das fängt eben im Training schon an.
Immerhin im B war man dann wieder bei einer Motivation, Laufbereitschaft und Kampfwille von weit aus über 100%.
Klicken Sie auf die Bilder um diese in groß zu sehen!
 
geschrieben von André Bethke am 03.11.19 um 08:00
Kommentare
Um Kommentare schreiben zu können müssen Sie sich anmelden. Die Anmeldung benötigt nur wenige Sekunden und hält ein Leben lang ,-)

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de