TuS News
>TuS Fanshop<
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
1878275
TuS News
4035 2. Mannschaft: 17. Spieltag: TuS Loehnberg II - TuS Drommershausen II 2:5 (0:4)
Von Christian Brückner
Starke erste Halbzeit sichert Sieg im Derby

Auf dem bundesligatauglichen Hybridrasen begannen die Jungs in Grün druckvoll und setzten den Gegner früh unter Druck. Auch geschuldet den schwierigen, weil rutschigen, Platzverhältnissen wurde Geburtstagskind Benny Jung in der 6. Minute im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht. Beim daraus resultierenden Strafstoß übernahm der Gefoulte selbst die Verantwortung und brachte unsere Farben in Führung, Heimtorwart Hanno Makel war zwar dran, konnte den Einschuss aber nicht verhindern. Nur zwei Zeigerumdrehungen später war es Robin Schick der einen Eckball von Benny Jung in bester Manier ins lange Eck setzte und das frühe 2:0 markierte.
Den Doppelschlag steckte Löhnberg gut weg und kam anschließend besser ins Spiel, machte man unsere rechte Außenbahn als heute anfällig aus und versuchte ein ums andere Mal auf dieser Seite durchzubrechen, doch die Abwehr um Peter Vonhausen und Jo Weihl im Tor hielt stand. So war es in der 19. Minute wieder Robin Schick, der das 3:0 markierte und ein wenig Ruhe in das Spiel unserer Mannschaft brachte. Die Kombinationen wurden wieder gefälliger, immer wieder brach Lukas „Hausmeister“ Kraft auf der linken Außenbahn durch und gab scharf in die Mitte, leider wurde sein Einsatz nicht mit einer Torvorlage oder gar einem eigenen Tor belohnt. Besser machte es kurz vor Halbzeitpfiff Robin Schick der im Fallen aus 25 Metern den Ball im Tor unterbringen konnte und somit einen lupenreinen Hattrick schnürte. Anschließend passierte nicht mehr viel, sodass es mit dem komfortablen Vorsprung von 4:0 für Grün-Weiß in die Pause gehen konnte.
In der zweiten Halbzeit zeigte man wieder ein anderes Gesicht und trat in der Anfangsphase schlafmützig auf, was prompt in einem Eigentor gipfelte. Der TuS Löhnberg, nun gewillt den zweiten Treffer nachzulegen, erhöhte den Druck ohne aber hochkarätige Torchancen zu kreieren. Wurde es einmal brenzlig, so war unser Torhüter Jo Weihl zur Stelle oder einer der Feldspieler klärte die Szene. Entlastungsangriffe für die Abwehr gab es zwar, allerdings wurde hier ein ums andere Mal der letzte oder vorletzte Pass zu unsauber gespielt und die mögliche Chance verpuffte.
Es dauerte bis zur 76. Spielminute als Maxi Hänsel den Bann brach und das Torkonto des TuS auf 5 erhöhte. Kurz darauf hätte er sogar den Doppelpack schnüren können, allerdings lenkte Hanno Makel den Ball an Pfosten, so blieb es bei der 5:1 Führung für Grün.
Da die Hausherren immer weiter ihre Verteidigung auflösten und ihr Heil in der Offensive suchten, ergaben sich mehr Räume in die die eingewechselten Spieler Maxi Koch und Kay Leuning stechen konnten. Eine Flanke von Maxi Koch hätte Benny Jung beinah verwertet, allerdings flog das Spielgerät knapp am Gehäuse vorbei.
So war das letzte Tor den Hausherren vorbehalten, die mit dem Treffer zum 2:5 Ergebniskosmetik betrieben und so den Endstand in der 89. Minute herstellten.
Leider war das Spiel noch nicht zu Ende und so schwächte sich unser TuS mit Blick auf die nächsten Spiele selbst: Vize-Kapitän Chris Schmidt ließ sich nach einem härteren Foul gegen ihn und der gelb-roten Karte für den Gegenspieler zu einer unsportlichen Äußerung hinreißen, woraufhin ihn Schiedsrichter Rainer Schmitt verletzt und mit Rot vom Platz schickte. Warum nur diese Äußerung durch den Schiedsrichter sanktioniert wurde und andere Spieler, die unsere Jungs mit einigen Sprüchen das ganze Spiel über bedachten, nicht, erschließt sich dem Schreiberling an dieser Stelle nicht.
Fazit: Starke erste Halbzeit mit einer Kleinzahl defensiven Wacklern, nach der Halbzeit weniger konsequent und dadurch den Gegner wieder stark gemacht. In den letzten 20 Minuten wieder auf die eigenen Stärken besonnen und schönen Kombinationsfußball gezeigt und mit dem 5:1 den Sack vorzeitig zugemacht. Mann des Spiels war Robin Schick der mit seinen 3 Toren uns in ruhigeres Fahrwasser brachte und mit seiner Passsicherheit im Mittelfeld die Bälle an die Vorderleute verteilte. Das soll aber die Leistung der anderen 14 eingesetzten Jungs nicht schmälern. Auch ein Dank an unsere starke Bank, die sich nahtlos eingefügt hat.
Klicken Sie auf die Bilder um diese in groß zu sehen!
 
geschrieben von André Bethke am 13.11.19 um 14:45
Kommentare
Um Kommentare schreiben zu können müssen Sie sich anmelden. Die Anmeldung benötigt nur wenige Sekunden und hält ein Leben lang ,-)

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de