TuS News
>TuS Fanshop<
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
1969652
TuS News
4062 19. Spieltag, 1. Mannschaft: SG Niedertiefenbach/Dehrn - TuS Drommershausen 1:2 (1:1)
Von Chris Haug

Müller macht den Unterschied

Die Grün-Weißen starteten ohne eine Trainingseinheit auf dem Platz in die Rückrunde, wobei es gleich zu einem Spitzenduell zwischen dem TuS und der SG Niedertiefenbach/ Dehrn kam. Endete das Hinspiel noch unterm Strich für beide Seiten verdient mit einem 1:1, ging es am 01. März um deutlich mehr, als noch in der Hinrunde. Während der Gastgeber den Anschluss an die oberen beiden Plätze nicht verlieren wollte, stand der TuS unter Druck, um seinen Vorsprung weiter auszubauen.
Durch einige Verletzungen bzw. Ausfälle allgemein, waren die Drommershäuser ziemlich angeschlagen und mussten auf Spieler wie Winkler, Meier und Bender verzichten.
Gedanklich noch im Winterschlaf, überrannten die Gastgeber die Grün-Weißen in den ersten 30 Minuten. So erspielten sich die „Roten“ einige Chancen, die entweder nicht zwingend genug waren, in letzter Sekunde noch geblockt werden konnten oder das Ziel weit verfehlten. Nichtsdestotrotz kam es, wie es kommen musste und die Gastgeber gingen in der 23. Minute verdient mit 1:0 in Führung. Nach einem Eckball stand Maximilian Fehler sowohl goldrichtig als auch komplett frei und traf per Volley. Dieser Treffer sollte die Grün-Weißen aber wachrütteln, sodass man begann, sich selbst Chancen zu erspielen und vor allem körperlich dagegen zu halten. So war es Müller, der durch eine starke Einzelaktion noch vor der Pause den Ausgleich besorgte. Nur kurz darauf war es Söhngen, der völlig frei vor dem starken Torhüter der SG vergab. Dies hätte der (wenn auch nicht verdiente) Doppelschlag sein können, welcher das Spiel völlig auf den Kopf gestellt hätte.
Nach Wiederanpfiff war das Spiel durch viele Fouls und Kommentare geprägt. Dabei waren alle 3 Parteien sehr stark involviert; sowohl die beiden Mannschaften als auch der Schiedsrichter selbst. Nachdem man sich dann (mehr oder weniger) wieder auf das Fußballspielen konzentrierte, gab es auch wieder ein paar Chancen auf beiden Seiten zu verzeichnen. So verhalf dann auch wiederum ein Eckball zur Führung. Nur diesmal für die Gäste aus Drommershausen. Nachdem der Ball erst abgefälscht wurde, fiel dieser vor die Füße von Müller, der diesen in bester „Müller-Manier“ reinstocherte. Doch egal, wie das Tor fiel, der Jubel kannte keine Grenzen, da es sich um ein sehr, sehr wichtiges Tor für den TuS handelte. In den letzten 20 Minuten verteidigte der TuS dieses Ergebnis nur noch und warf sich in jeden Ball rein. Die Gastgeber rannten nach wie vor an und versuchten noch zumindest den Ausgleich zu erzielen, was Ihnen allerdings nicht mehr gelang. So blieb es bei einem 2:1 Erfolg für die Drommershäuser, welches einerseits den Vorsprung erhöhte, andererseits den Abstand zum Spitzenreiter OSV verkürzte, da dieser nicht über ein 0:0 beim TuS Linter hinauskam.
Unter’m Strich bleibt festzuhalten, dass man trotz deutlich weniger Ballbesitz 3 extrem wichtige Punkte einfahren konnte, auch wenn man sicherlich nicht mit schönem Fußball überzeugen konnte. Doch danach fragt im Endeffekt keiner mehr. Jetzt wartet am kommenden Sonntag das nächste Spitzenspiel, wenn es gegen WGB Weilburg geht, wo man sich im Hinspiel mit einem Punkt zufrieden geben musste.
Klicken Sie auf die Bilder um diese in groß zu sehen!
 
geschrieben von André Bethke am 02.03.20 um 17:19
Kommentare
Um Kommentare schreiben zu können müssen Sie sich anmelden. Die Anmeldung benötigt nur wenige Sekunden und hält ein Leben lang ,-)

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de