TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2103125
TuS News
4105 3. Spieltag, 2. Mannschaft: TuS Drommershausen II - FSG Wirbelau/Schup./Heck. II 0:4 (0:2)
Von Elias Arndt

Durch den ersten Punktgewinn in der C-Liga im letzten Spiel gegen FSG Gräveneck/Seelbach II hatte man Mut geschöpft, das Spiel für sich zu entscheiden. Dann hätte man weiter Geschichte schreiben können. Denn für die Neulinge in der C-Liga wäre ein Sieg Premiere gewesen. Zudem war diesmal der Kader gut gefüllt. Leider sollte es anders kommen. Der Tus Drommershausen II musste sich der FSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen II mit 0:4 geschlagen geben.
Der Anfang des Spiels war ausgeglichen mit leichten optischen Vorteilen des Gegners. Beide Mannschaften agierten druckvoll, jedoch ohne, dass es vor dem Kasten gefährlich werden konnte. Der erste Schuss des Gegners konnte nach knapp 10 Minuten verzeichnet werden. Kurz danach konnte die Heimelf zum ersten Mal gefährlich werden. Abel legte ab für Hänsel, dieser zog aus rund 20 Metern ab, allerdings über das gegnerische Gehäuse. Beide Mannschaften standen zunächst gut, sodass sich das Spiel im Mittelfeld abspielte und schöne Ballstafetten eher Mangelwaren waren. Nur selten konnte sich der Gegner durchsetzen, so wie in der 15. Minuten, als ein Stürmer der Gäste frei vorm Tor auftauchte, allerdings an einer guten Parade von Zimmermann scheiterte. Nach rund 30 Minuten gab es die wohl beste Möglichkeit der Heimelf. Chris Schmidt flankte in die Mitte, die Kugel landete bei Fernandes, der Abschluss war leider kein Problem für den gegnerischen Torhüter. Kurz danach dann der Konter, der mit einem Lattentreffer für die FSG endete. Glück gehabt! Leider blieb das Glück nicht allzu lange auf Seiten der Heimmannschaft. Ein Ballverlust im Mittelfeld nutzen die FSG dann eiskalt aus. Ein schnelles Umschaltspiel und ein Pass in die Spitze waren dann schwierig zu verteidigen. Hunnenmörder schloss zum 0:1 ab. Kurz vor der Pause dann noch das 0:2. Ein langer Einwurf rutsche der Abwehr durch. Dann stand Berge frei vorm Tor und ließ Zimmermann keine Chance. Damit ging es dann in die Halbzeit.
Nach der Pause änderte sich nur wenig. Die FSG hatte weiterhin ein leichtes optisches Übergewicht. Der Tus hielt dagegen, kam aber nur ab und an mal vor das gegnerische Gehäuse. Die Hoffnung durch einen Anschlusstreffer neue Motivation zu schöpfen, blieb bis in der 77. Minute bestehen. Dann aber machte Reitz den Sack zu, indem er aus halb linker Position sehenswert zum 0:3 abschloss. Damit war das Spiel für den TuS gelaufen. Kurz vor Schluss dann der zweite Treffer von Hunnenmörder. Somit endete das Spiel mit 0:4.
Die Gäste waren zu jederzeit die aktivere Mannschaft und gewannen das Spiel verdient. Der TuS hielt streckenweise gut mit, allerdings sorgten die Angriffe nur gelegentlich mal für Entlastung. Somit muss eine weitere Leistungssteigerung her, um in der C-Liga zum ersten Mal siegreich zu sein.
geschrieben von André Bethke am 30.09.20 um 09:00
Kommentare
Um Kommentare schreiben zu können müssen Sie sich anmelden. Die Anmeldung benötigt nur wenige Sekunden und hält ein Leben lang ,-)

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de