TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2074841
TuS News
4115 6. Spieltag, 2. Mannschaft: TuS Drommershausen II - TuS Obertiefenbach II 3:0 (1:0)
Von Niklas Hörle

Bei tollem herbstlichen Fußballwetter kam es zum ersten gemeinsamen Heimspieltag beider Mannschaften. Gegen den Tabellenletzten Obertiefenbach wollte man – als Tabellenvorletzter – weiterhin Boden gut machen und möglichst den ersten Dreier einfahren.
Die Drommershäuser Heimelf war wie in den vergangenen Spielen auch stark ersatzgeschwächt und musste sich bei mehreren Spielern aus den Alten Herren bedienen. Dass das keine Schwächung der Mannschaft, sondern sogar mehr spielerische Klasse bringen würde, ist auch nicht immer selbstverständlich.
Die Heimelf nahm von Beginn an das Zepter in die Hand und wollte schnell in Führung gehen, um die Weichen früh auf Sieg zu stellen. Man erspielte sich in den ersten Abschnitten des Spiels etliche hochkarätige Chancen, die teilweise kläglich vergeben wurden, oder von den Gästen aus Obertiefenbach mehrmals auf der Linie geklärt wurden.
Die Gäste kamen nur gelegentlich mit Fernschüssen gefährlich vor das Tor der Drommershäuser. Hier konnte sich Torwart Chris Ramp gleich mehrmals gut auszeichnen und den ein oder anderen Abschluss parieren – sonst hätte es zu diesem Zeitpunkt trotz der vielen Chancen auch 0:1 stehen können.
So dauerte es bis zur 37. Minute ehe eine Anleihe der Alten Herren in Person von Carsten Gath die Führung besorgen konnte. Es war eben gerade nicht eine der vielen guten Chancen die genutzt wurden, sondern eher ein Sonntagsschuss, der die Führung brachte. Einen Abschlag des Gästekeepers nahm Carsten Gath kurz nach er Mittellinie mit vollem Risiko volley und schoss den Ball mustergültig Richtung Tor. Dass der Ball dann so perfekt getroffen war, dass er hinter dem noch immer im Sechzehner stehenden Torwart aufkam, unter die Latte und von da ins Tor sprang, ist wohl eher die Seltenheit. Auch dem ein oder anderen Gegner war ein Schmunzeln im Gesicht abzulesen. Ob das so gewollt war oder nicht, weiß nur der Torschütze. Der ein oder andere Zuschauer war zumindest der Auffassung, „…er habe nur versucht den Ball zu stoppen…“. Zwar ein ungewöhnliches Tor, aber in Anbetracht der vielen Chancen durchaus verdient.
Nach dem Seitenwechsel ging es in gewohnter Manier weiter. Drommershausen war weiterhin spielbestimmend, wenn auch spielerisch nicht wirklich überzeugend. Die Gäste aus Obertiefenbach waren lediglich über Distanzschüsse gefährlich, wobei auch diese erheblich nachgelassen haben und eher kein Problem für den Torwart waren.
Es war letztlich ein Freistoß aus dem Halbfeld, der verlängert vor das gegnerische Tor gebracht wurden und von Abel dann nur noch eingeschoben werden musste, der den TuS endgültig auf die Siegerstraße brachte (48.).
Ein erneuter Freistoß – diesmal allerdings gefährlich nah am Sechzehner – wurde dann durch die Heimelf zum 3:0 Endstand verwandelt. Wieder war es in Person von Dirk Schmidt ein noch nicht ganz so alter Alter Herr, der den Freistoß platziert im oberen rechten Eck unterbringen konnte (86.).
Alles in allem ein verdienter – historischer! - Sieg der Zwoten gegen Obertiefenbach II. Ohne den Gästen aus Obertiefenbach zu nahe treten zu wollen, hätte der Sieg deutlich höher ausfallen können und müssen. Hier hat letztlich einfach ein Stück weit auch das Glück vorm Tor, vor allem aber das spielerische Element gefehlt, um mehr herauszuholen.

geschrieben von André Bethke am 21.10.20 um 14:30
Kommentare
Um Kommentare schreiben zu können müssen Sie sich anmelden. Die Anmeldung benötigt nur wenige Sekunden und hält ein Leben lang ,-)

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de