TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2326028
TuS News
4200 1. Mannschaft, 15. Spieltag: TuS Drommershausen - FC Dorndorf II 3:0 (1:0)
Von Tobias Alt

Sonntagabend 21:00 Uhr, in der TuS „AKTIV“ WhatsApp-Gruppe landet folgende Nachricht: „Kameraden, ich danke euch für ein großartiges und emotionales Wochenende. Ich bin ganz schön stolz auf uns!“
Die Basis dieser Nachricht ist sicherlich nicht nur der 3 zu 0 Erfolg gegen Dorndorf, sondern wohl auch der erfolgreiche Arbeitseinsatz am Samstag im Ahrtal.
Um beim Thema Erfolg zu bleiben, nachfolgend ein paar Worte zum Spiel. Beide Mannschaften hatten in den ersten Minuten Schwierigkeiten mit dem Geläuf.
Der Platz präsentierte sich so schlecht wie noch nie in diesem Jahr. Siegreich wird die Mannschaft sein, die den Kampf annimmt und 90 Minuten lang fightet. Dies gelang der Heimelf nach gut 20 Minuten etwas mehr, sodass die ein oder andere Kombination vorgetragen wurde. Letztendlich war es ein frecher Freistoß aus gut 25 Metern, den Capitano Söhngen per Aufsetzer im Tor versenkte. Fortan entwickelte sich ein Hin und Her ohne nennenswerte Torchancen.
Halbzeit zwei startet fulminant. Müller behauptet einen Ball im gegnerischen 16er. Mit technischen Finessen und beachtlichem Platzgeholper konnte er sich den Ball vorbeilegen und nur noch per Foul gestoppt werden. Den Elfmeter zur 2:0 Führung wollte Capitano Söhngen trotz der Fehlversuche aus der Trainingswoche verwandeln, jedoch schien es so als lag sein Fokus zunächst darauf, den Ball Richtung Gehäuse zu bringen. Leider zu unplatziert, sodass der Gästekeeper parieren konnte. Folgend übernahm die Heimelf das Kommando. Man erspielte sich die ein oder andere klare Torchance, jedoch fehlte wie in den vergangenen Wochen häufig die letzte Konsequenz. Trotz ausbleibender Gästechancen blieb es somit spannend. Als in der 67. Minute Gästeakteur Jonas Lahnstein für 10 Minuten vom Platz gestellt wurde, wurden die Versuche der Heimelf mehr, für die Entscheidung zu sorgen.
Es dauerte jedoch bis zur 78 Minute ehe Coach Götz in unnachahmlicher Manier zuschlägt. Wie ein flinker Wiesel tänzelt er sich in den 16er, ein Powackler links, einer rechts und noch einer links, überlegter Abschluss und TOR. Ein klasse Tor, was man neidlos anerkennen muss. Hinten raus weitere Chancen die allesamt nicht genutzt werden konnten. Jedoch ließ man auch hinten rein gar nichts anbrennen. Fredy Hardt ist es in der 89 Minute, der den 3:0 Endstand besorgt. Erwähnenswert hierbei, der 70 Meter Sprint, ehe er kurz zuvor noch den sterbenden Schwan gibt, auf Grund eines Kronjuwelentreffers.

Alles in allem hat insbesondere die kämpferische Leistung gepasst. Ein wichtiger 3er, der zunächst das rettende Ufer bedeutet. Diesen Aufschwung gilt es nun ins Derby mit der FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach mitzunehmen.

Drommershausen: Dienst, Hardt, Wech, Söhngen, Kopp, Bender, Wolf, Zeiler, Haug, Fürstenau, Müller (Götz, Schick, Schliffer).
Dorndorf II: Munster, H. Lahnstein, L. Stillger, J. Lahnstein, L. Weyer, J. Weyer, Ahlbach, Philipp, Keppler, Zahn, Wolf (Wetklo, Jung, Yildirim, T. Weyer, Dobischok).
Schiedsrichter: Mario Schmitz (SG Ulmtal) – Zuschauer: 60 – Tore: 1:0 Marcel Söhngen (20.), 2:0 Peter Götz (77.), 3:0 Frederik Hardt (88.) – besondere Vorkommnisse: Marcel Söhngen (Drommershausen) scheitert mit Foulelfmeter an Maximilian Munster (49.) / Jonas Lahnstein (Dorndorf II) 10 min Zeitstrafe.
Klicken Sie auf die Bilder um diese in groß zu sehen!
 
geschrieben von André Bethke am 16.11.21 um 14:53
Kommentare
Um Kommentare schreiben zu können müssen Sie sich anmelden. Die Anmeldung benötigt nur wenige Sekunden und hält ein Leben lang ,-)

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de