TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2377254
TuS News
4249 1. Mannschaft, 24. Spieltag: TuS Drommershausen - TuS Lindenholzhausen 0:1 (0:1)
Von Chris Haug

Das erste Corona-bedingte Nachholspiel stand am vergangenen Donnerstag für den Tus zuhause unter Flutlicht an. Aufgrund der siegreichen Abstiegskonkurrenten und einigen Punkten aus den letzten Spielen, erhoffte man sich viel gegen einen technisch versierten Gegner aus Lindenholzhausen. Dass dies ein ganz anderes Spiel als dies in der Hinrunden werden würde, war von vorneherein klar. Das lag nicht zuletzt an unserem Teppich in Drommershausen.
Die Hausherren waren gut besetzt und hatten einen klaren Plan; die Gegner unter Druck zu setzen und einen möglichen Kombinationsfussball frühzeitig durch Kampf zu unterbinden. Dies gelang in den ersten 10-15 Minuten auch ziemlich gut. Zwar konnte man keine hochkarätigen Chancen verbuchen, dennoch hatte man zumindest anfangs gefühlt ein leichtes Übergewicht (…auch in Bezug auf den Fußball). Etwas unerwartet kam dann der Schock in der 17. Minute. Ein Ballverlust im Aufbauspiel Nähe der Mittellinie, ein sehenswerter Heber über die grün-weiße Abwehr und ein gut einlaufender Stürmer der Gäste sorgten für das 1:0, was sich zu diesem Zeitpunkt nicht unbedingt abgezeichnet hatte. Nach dem Tor ging die Leistungskurve bei den Grünen etwas runter, während die Gäste zunehmend das Heft in die Hand nahmen. Großartige Torchancen waren in Durchgang 1 allerdings auf beiden Seiten Mangelware.
Ähnlich wie in den Spielen gegen Elz und Selters, erhoffte sich Drommershausen wieder zurück zu kommen und den Ausgleich zu erzwingen. Eine Minute nach Wiederanpfiff und eigenem Anstoß, flog dann der erste gefährliche Versuch Richtung Drommershäuser Tor, was Dienst jedoch zu verhindern wusste. Anschließend fand das Spiel wieder überwiegend im Mittelfeld und um die jeweiligen 16-Meter-Räume statt. Außer einigen Kopfbällen oder ungenauen Flanken gab es keine klaren Torchancen. So dauerte es einige Zeit, bis die Grün-Weißen eine gefährliche Chance erhielten. Nach langem Einwurf von Alt und einem Klärungsversuch der Gäste kam Haug per Volley aus gut 10 Metern zum Schuss, verfehlte das Gehäuse jedoch knapp. Mit Fortschreiten der Zeit warfen die Hausherren zunehmend mehr in die Waagschale und wurden dadurch auch für Konter immer anfälliger. So rettete Dienst mehrfach glänzend und hielt die TuS-Buben im Spiel. Kurz vor Schluss gab es dann des Öfteren Standards, wobei mitunter die Zielspieler Fürstenau, Schick und Schliffer gesucht wurden um die Bälle zu verlängern. So gelang dies dann auch und Müller tauchte alleine vor dem Tor auf, vergab allerdings leider aus aussichtsreicher Position. Durch die beiden Chancen wäre durchaus eine Punkteteilung drin gewesen, obgleich die Gäste spielerisch die Oberhand behielten und nicht unverdient gewannen. Dennoch bitter, da jeder Punkt mehr denn je zählt. So heißt es weiter kämpfen und versuchen, für eine Überraschung bei dem Spitzen-Trio zu sorgen.
Immerhin konnte die dritte Halbzeit gewonnen werden, auch wenn die Gäste aus Lindenholzhausen hartnäckig waren – was unterm Strich für einen schönen Abschluss sorgte. Jedoch wäre es noch schöner gewesen, hätten wir den Abend 3 Punkte für unseren TuS einfahren können.
Drommershausen: Dienst, Fr. Hardt, Fe. Hardt, Kopp, Wech, Söhngen, Haug, Alt, Fürstenau, Abel, Müller (Götz, Schick, Schliffer).
Lindenholzhausen: Schmitt, Otto, Rompel, J. Fachinger, Becker, E. Fachinger, Machoczek, Hain, Lang, Jung, Trabusch (Bleutge, Kremer).
Schiedsrichter: Jannis Jahnel (SG Hundstadt) – Zuschauer: 65 – Tor: 0:1 Elias Fachinger (17.).
geschrieben von André Bethke am 24.04.22 um 12:02
Kommentare
Um Kommentare schreiben zu können müssen Sie sich anmelden. Die Anmeldung benötigt nur wenige Sekunden und hält ein Leben lang ,-)

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de