TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2395447
TuS News
4261 1. Mannschaft, 29. Spieltag: TuS Drommershausen - RSV Weyer 1:2 (0:1)
Von Chris Haug

Nach dem Dreier im Derby gegen Gräveneck, sollten weitere 3 Punkte gegen die zweite Garde aus Weyer eingefahren werden, um den Anschluss an den Nichtabstiegsplatz zu halten bzw. zu verkürzen.
Das Spiel begann und der TuS stand noch etwas neben sich, fand mit zunehmender Dauer der ersten Halbzeit aber besser ins Spiel. Die Gäste aus Weyer hatten – wie zu vermuten war – deutlich mehr Ballbesitz, kam aber anfangs kaum zu gefährlichen Torchancen. Einige Distanzschüsse konnte Lennart Dienst entschärfen. Drommershausen hatte bis dato keine echte Angriffsszenarien entgegenzusetzen, da oft der letzte Pass fehlte. Allgemein war das Spiel aus Sicht der Hausherren durch viel Nervosität und lange Bälle geprägt, die jedoch kaum ankamen. Allgemein war das Spiel sicherlich nicht schön anzuschauen, was jedoch nicht zwingend relevant ist – insofern das Ergebnis stimmen würde. Es dauerte bis zur 36. Minute ehe Weyer eine sehr gute Torchance erspielen und Dienst überwinden konnte. Da Freddy Hardt auf die Linie eilte um den Ball zu klären, gingen viele davon aus, dass auch diese Chance ungenutzt bliebe. Leider wurde Hardt auf dem falschen Fuß erwischt und versenkte das Ding im eigenen Netz. Somit ging es mit einem 0:1 Rückstand zum Pausentee, der zwar verdient aber mindestens genauso ärgerlich war.
In Halbzeit zwei agierte der TuS dann besser, und konnte das Spiel deutlich ausgeglichener gestalten. Zwingende Abschlüsse blieben aber nach wie vor Mangelware. Durch das Aufrücken des TuS ergaben sich in der Folge größere Räume für den RSV Weyer, welcher diese zu nutzen wusste. So gab es im Verlauf der zweiten Hälfte einige Hochkaräter, die Dienst allesamt zu klären wusste und den TuS somit mal wieder im Spiel hielt. Die Offensive wusste sich zu bedanken und konnte nach einer guten Kombination von Alt, Haug und Müller den Ausgleich herstellen. Während man sich noch über den Ausgleich freute und auf den Siegtreffer hoffte, folgte ein Szenario, welches sich im Laufe der Saison schon so häufig zeigte. Nach Anschlusstreffer folgt prompt der Gegentreffer und so führte Weyer nur eine Minute später wieder mit 2:1. Es folgte ein offener Schlagabtausch in den letzten Minuten der Partie. Nach einer Flanke in den 16er der Gäste folgte dann der Pfiff – Handelfmeter für Drommershausen. Und so war sie da, die Chance zum Ausgleich in letzter Sekunde, welche leider nicht genutzt werden konnte. Am Ende ist es fraglich, ob der eine Punkt den Klassenerhalt hätte sichern können, obgleich ein Unentschieden natürlich schöner ist als knapp und bitter zu verlieren. Nun folgt das Auswärtsspiel unter der Woche bei der SG Villmar/Aumenau, wo es gilt noch einmal alles rauszuholen und die rechnerische Möglichkeit noch am Leben halten zu können.

Drommershausen: Dienst, Söhngen, Haug, Hardt, Götz, Fürstenau, Alt, Wech, Müller, Bender, Schliffer. (Zimmermann, Bernhardt, Wolf, Schick).
Weyer II: J. Schmitt, Kramm, Mattersberger, Wengenroth, Roth, H. Schmitt, Wittmann, Weber, Jilke, Wagemann, Wecker. (Müller, Jallow, Weidl, Kemptner).
Schiedsrichter: Cevat Kalyoncu (SV Kriftel) - Zuschauer: 65 - Tore: 0:1 Marcel Wagemann (36.), 1:1 Andre Müller (80.), 1:2 Tom Weber (81.) - besonderes Vorkommnis: Jannis Schmitt (Weyer II) pariert Handelfmeter von Andre Müller (90.+4).
geschrieben von André Bethke am 24.05.22 um 11:55
Kommentare
Um Kommentare schreiben zu können müssen Sie sich anmelden. Die Anmeldung benötigt nur wenige Sekunden und hält ein Leben lang ,-)

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de