TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2395464
TuS News
4265 1. Mannschaft, 30. Spieltag: SG Villmar/A./A. - TuS Drommershausen 1:2 (1:0)
Von Dominik Wolf

Die Ausgangslage vor dem schweren Spiel bei der SG Villmar/Arfurt/Aumenau war klar. Um nach der Niederlage gegen den RSV Weyer II noch eine Chance auf den Klassenerhalt zu haben, musste für die Götz-Elf ein Sieg her. Für die Gastgeber hingegen ging es um nicht mehr ganz so viel, da man sich im oberen Tabellenmittelfeld festgesetzt und weder Abstiegssorgen noch Aufstiegschancen hatte.
Die SG zeigte jedoch von Beginn an, dass sie dem TuS keineswegs den Sieg schenken wollte und übernahm mit Spielbeginn die Kontrolle. Durch eine gute und disziplinierte Abwehrarbeit gelang es Drommershausen allerdings Ball und Gegner vom eigenen Tor fernzuhalten. Dass die Gäste auch selbst etwas mit dem Ball anfangen konnten, bewiesen sie im ersten Durchgang mehrfach durch schnelle und zielstrebig herausgespielte Konter. Dabei ergaben sich zwei 100%ige Torchancen, die Andre Müller und Tobi Alt aus TuS-Sicht leider nicht nutzen konnten. Wenn sich das mal nicht rächen sollte, dachte sich vermutlich schon der ein oder andere Drommershäuser. Und so kam es schließlich wie es kommen musste. Villmar/Arfurt/Aumenau nutzte kurz vor der Pause eine Uneinigkeit/Schläfrigkeit des TuS, tauchte nach einem schnell ausgeführten Einwurf das erste Mal vor Torhüter Dienst auf und konnte diesen zum 1:0 überwinden.
In der Kabine war man sich einig, dass nun noch eine Schippe draufgelegt werden musste. Angeführt von Kapitän Söhngen entschied man sich gemeinsam mit Trainer Götz für einen Systemwechsel, um noch etwas aktiver am Spiel teilzunehmen und den Sieg noch mehr zu erzwingen.
Allerdings brauchte es eine gewisse Zeit bis die Gäste die Vorgaben in Halbzeit zwei umsetzen konnten und so durfte man sich bei Dienst bedanken, dass man nicht in einen höheren Rückstand geriet. Nach und nach kam der TuS dann aber immer besser ins Spiel und konnte nach überragender Ballan- und -mitnahme von Müller den verdienten Ausgleich erzielen. Das Ziel wieder ein Stück näher im Blick warf man nun immer mehr nach vorne. Kurze Zeit später war es dann wieder Müller, der nach einem Eckball an den Ball kam, diesen aber nur an den Pfosten setzen konnte. Für die Hausherren ergaben sich nun diverse Kontermöglichkeiten, die Dienst und seine Vorderleute allerdings noch rechtzeitig verteidigen konnten. In der 86. Minute war es dann endlich so weit. Nach einem Angriff über die linke Seite kam der Ball von Schick auf Alt, der ihn mit voller Entschlossenheit zum 2:1 über die Linie drückte. Die letzten Minuten verteidigte Drommershausen clever und geschlossen und brachte die Führung über die Ziellinie.
Villmar/Arfurt/Aumenau: Müller, Falk, Jaick, Buchmann, Bockler, Kus, Marks, Laux, Zanner, F. Kremer, Alban. (Bartsch, Werner).
Drommershausen: Dienst, Söhngen, Haug, Frederik Hardt, Felix Hardt, Fürstenau, Wech, Alt, Müller, Wolf, Bernhardt. (Götz, Abel, Schick).
Schiedsrichter: Sebastian Semrau (Dauborn) - Zuschauer: 50 - Tore: 1:0 Felix Kremer (40.), 1:1 Andre Müller (70.), 1:2 Tobias Alt (85.).
geschrieben von André Bethke am 09.06.22 um 15:17
Kommentare
Um Kommentare schreiben zu können müssen Sie sich anmelden. Die Anmeldung benötigt nur wenige Sekunden und hält ein Leben lang ,-)

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de