TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2438988
TuS News
4290 2. Mannschaft, 7. Spieltag: TuS Drommershausen - SV Thalheim 3:3 (2:3)
Von Manuel Pfeiffer

Erfolgreiche Aufholjagd bei Debüt von Tim Riedl

Die neue Formation sorgte in den ersten 30. Min noch für Abstimmungsfehlern, bis die Heimmannschat langsam rein findet. Die 2. Mannschaft spielte zum 1. Mal mit Viererkette von Anfang an, man merkte, dass es sehr ungewohnt für einige Spieler war. Es dauerte nur 4 Minuten, bis der stark aufspielende SV Thalheim II seine Chance nutzte und zum 0:1 einschob. In der 10. Minute legten wir uns nach einem Konter von Thalheim den Ball ins eigene Netz zum vorzeitigen 0:2. Es dauerte weitere 19 Minuten, bis die Gastmannschaft das 0:3 schoss. Man merkte aber langsam, dass die Unstimmigkeiten immer weniger wurden und die Verteidigung besser stand. Manche Stimmen von außen glaubten, dass es sehr bitter für die 2. Mannschaft an diesem Tag werden könnte, wenn das Spiel so weiterlief. Aber es kam anders. In der 32. Minute setzte sich Benny Jung gut durch und verkürzte auf 1:3. Es dauerte keine 2 Minuten ehe Dorian Sartorius sich das Leder schnappte und beherzt auf das Tor von Thalheim schoss, leider hielt der Torhüter diesen Schuss gut, aber Jung blieb wachsam und staubte zum Pausenstand von 2:3 aus.
Nach der Pausenansprache der Trainer kamen die TuS-Buben gut aufgestellt und völlig Konzentriert aus der Kabine. Man merkte schon nach wenigen Minuten, dass die Abstimmung der Viererkette wesentlich besser klappte und weniger Chancen von Thalheim zu Stande kamen. Es war ein Hin und Her auf beide Tore, der starke Kay Kuhrig hielt dabei den Kasten sauber für den TuS. Die Einwechslung des 18-jährigen Tim Riedl, der sein erstes Spiel für den TuS machte, merkte man sofort. Er sorgte auf der Außenbahn für ordentlich Dampf und erarbeitete sich einige Chancen direkt heraus, leider ohne Erfolg an diesem Tag. Aber bei seiner Schnelligkeit wird es nicht lange dauern, bis er sein erstes Tor für Drommershausen schießt. Dann kam die 60. Minute Freistoß in der Gegnerischen Hälfte aus ca. 35 Metern, Philipp Swoboda nahm sich das Leder und schoss den Ball Richtung Tor. Der Ball wurde länger und länger, als wäre es geplant gewesen, und senkte sich schwer zu halten für den Torwart gegen den Pfosten und es stand 3:3. Nach diesem Treffer hatte der TuS mehr Spielanteile und war dem 4:3 näher als Thalheim dem Siegtreffer. Es blieb aber beim insgesamt gerechten Remis Abschließend kann man sagen, der erste Test mit einer Viererkette war erfolgreich - zumindest nach dem 0:3.

Drommershausen: Kuhrig, Bindenberger, Herr, Humm, Jung, Kraft, Linares, Paul, Pfeiffer, Riedl, Sartorius, C. Schmidt, Swoboda, Waberschek
geschrieben von André Bethke am 17.09.22 um 08:50
Kommentare
Um Kommentare schreiben zu können müssen Sie sich anmelden. Die Anmeldung benötigt nur wenige Sekunden und hält ein Leben lang ,-)

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de