TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Bildergalerie
Kalender
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2682246
TuS News
4375 2. Spieltag, 1. Mannschaft: SG Niedershausen/Obershausen II - TuS Drommershausen 2:2 (2:1)
Von Chris Haug

Nach dem Auftaktsieg stand nun das erste zeitgleiche Spiel der ersten und zweiten Mannschaft an. Für die erste ging es zu den Freunden der SGNO 2. Der Kader war im Vergleich zum Testspiel besser besetzt und demnach wollte man diese Niederlage vergessen machen und den nächsten Dreier einfahren. Zu Beginn des Spiels verlief eigentlich auch alles nach Plan. Man hatte mehr Ballbesitz und bestimmte das Spiel, ohne dass es auf irgendeiner Seite die dicken Chancen gab. So war es ein Standard, der den TuS in der 17. Minute in Führung bringen sollte. Nachdem der Ball von den Gastgebern nicht richtig geklärt werden konnte, war es André Müller der mit dem Rücken zum Tor per Hinterkopf einnickte. Kurz darauf war es erneut Müller der in Szene gesetzt wurde und alleine vor dem Gehäuse der SGNO auftauchte. Halb Schuss halb Querpass landete der Ball neben dem Pfosten im Aus und so verpuffte die Chance, den Weg für den nächsten Dreier zu ebnen. Dies löste dann auch bei den Gastgebern die Handbremse. Vorher sichtlich unzufrieden spielten sie nun auch ordentlich mit und übernehmen das spielgeschehen zunehmend. Dies hatte dann in der 31. Minute den Ausgleich zur Folge. Nach sehr ansehnlichem Doppelpass-Spiel stand Kaiser frei vor dem leeren Tor und musste nur noch einschieben. Ob dem Querpass eine Abseitsstellung vorausging könnte wohl durchaus diskutiert werden, nützt aber nichts. Keine 10 Minuten später war es erneut Kaiser der frei vor dem leeren Tor auftauchte und zur 2:1 Führung einschob. Vorausgegangen war ein langer Ball, inkonsequentes Agieren der TuS Defensive und eine eigentlich starke Parade von Kuhrig. Eigentlich - denn der Abpraller landete unglücklicherweise genau beim Gäste-Stürmer. Mit dem 2:1 Rückstand ging es dann zum Pausentee. Klar war, dass man so nicht weiter machen konnte wenn man noch etwas zählbares mitnehmen möchte.
Nach Wiederanpfiff waren die Gastgeber das Spielbestimmende Team, verpassten es aber hochkarätige Chancen in Tore umzumünzen und so blieb die Hoffnung beim TuS aufrechterhalten, irgendwann noch ein Ding über die Linie zu drücken. Die Offensivbemühungen der Grün-Weißen nahmen mit fortschreitender Spielzeit zu und man fand langsam aber sicher wieder besser ins Spiel. Gegen Ende der Partie konnte man dann auch endlich mal wieder gelungene Offensivaktionen und Tor-Abschlüsse verzeichnen. Zuvor kam das Gefühl auf, jeder hoffte dass ein anderer eine zündende Idee hatte - so richtige Spielfreude kam dabei nicht auf. Dann folgte kurz vor Schluss eine schmeichelhafte Entscheidung des Schiedsrichters, der sich mit seiner Leistung allgemein dem sehr durchwachsenen B-Liga-Spiel anpasste. Ein in der Entstehung fragwürdiger Freistoß Nähe der Eckfahne für die SGNO wurde als Flanke vor‘s Tor geschlagen wo mitunter Fröhlich lauerte. Dieser rief „Leo“ und nickte den Ball zum 3:1 ein. Der Schiedsrichter wertete die Aktion mit Freistoß für den TuS, da er sich in direktem Zweikampf mit einem Drommershäuser befand. Zu dieser Zeit hatte der TuS bereits alles nach vorne geworfen und so kam es glücklicherweise in der Nachspielzeit noch zum 2:2 Ausgleich nachdem Abel einen langen Ball im 16er per Kopf zum Endstand verwerten konnte.
Mit dem eher etwas glücklichen Punktgewinn bleibt der TuS ungeschlagen. Sollte es nicht zu einer deutlichen Leistungssteigerung kommen, dürfte die erste Niederlage wohl nicht lange auf sich warten lassen. Am kommenden Sonntag kann der TuS dann zuhause gegen Zaza Weilburg zeigen, dass man deutlich mehr drauf hat als man bei dem etwas trostlosen Kick gegen die SGNO gezeigt hat.
geschrieben von André Bethke am 15.08.23 um 10:57
Kommentare
Um Kommentare schreiben zu können müssen Sie sich anmelden. Die Anmeldung benötigt nur wenige Sekunden und hält ein Leben lang ,-)
 

© 2001 - 2011 by 69px.de