TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Bildergalerie
Kalender
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2682241
TuS News
4431 21. Spieltag, 1. Mannschaft: TuS Drommershausen - TuS Frickhofen II 4:0 (2:0)
Von Andre Müller

Auf heimischem Geläuf ging es nach dem Derbysieg bei herrlichem Wetter und überragenden Platzverhältnissen (aus weiter Sicht ohne Sonnenbrille) weiter gegen die Reserve aus Frickhofen. Das Ziel war klar. Da die Konkurrenz um den zweiten Platz direkt gegeneinander spielte, wollte man in der Tabelle mindestens einen Platz gut machen. Gleichzeitig wollte man aber auch nicht den Blick nach unten verlieren und hier mindestens den Abstand auf die Abstiegsränge gleichhalten.
Etwas Ersatzgeschwächt, gerade in der Defensive durch Ausfällen von gleich vier potenziellen Stammspielern, ging man gewarnt in die Partie gegen eine Reserve aus Frickhofen die sich ebenfalls noch Hoffnungen auf den Klassenerhalt macht und dementsprechend alles reinwerfen würde.
Die TuS Buben starteten gut in die Partie und setzten die Gäste gleich unter Druck. Nach mehreren herausgeholten Standartsituationen, die teils auch gefährlich für die Gäste wurden, war es in der 20. Minute endlich soweit. Starke Balleroberung durch Söhngen, der weiterleitet auf Müller. Der treibt den Ball durchs Mittelfeld und steckt eigentlich nicht ganz so präzise (Abwehrspieler rutscht zum Glück weg) durch auf Alt, welcher es wiederum perfekt macht und auf Heinrichs stark quer legt und nur noch einschieben muss. Verdiente Führung für den TuS.
Nur 6. Minuten später erhöhen die TuS Buben auf 2:0 in Person von Tobi Alt durch einen klassischen Sonntagsschuss. Hut ab! Platzfehler können doch noch sein gutes haben.
In guter alten Robben Manier (bloß das bei dem der Schuss mit dem schwachen Fuß wohl über die Allianz Arena hinaus gegangen wäre) schweißt Alt den Ball mit seinem „schwächeren“ Linken rechts oben in den Giebel.
Im weiteren Spielverlauf ergab sich kein besonders höher klassisches, aber auch kein schlechtes Spiel. Sonderlob gibt es hier für die umgestellte Defensive, die Ihren Job tadellos machte.
Kurz vor der Pause dann endlich mindestens ein geplatzter Knoten bei Fürstenau. Zur Freude aller! Fürstenau spielt sich stark über die linke Seite in den Strafraum, lässt 1-2 Gegenspieler aussteigen und will eigentlich quer spielen. Die Hereingabe wird aber von einem Abwehrbein abgeblockt und fällt wieder direkt vor die Füße von Fürstenau, der konsequent den Abpraller trocken zum 3:0 versenkt.

Im zweiten Abschnitt kann man sagen, Respekt vor den Gästen aus Frickhofen die sich nie Aufgaben und richtig ordentlich mitspielten. Fürstenau erhöhte zwischenzeitlich auf 4:0. Wenn es mal wieder läuft, dann läuft es eben. Über rechts will Fürstenau eigentlich in die Mitte flanken, diese wird aber abgefälscht und trudelt seelenruhig über die Linie und der Ball bleibt kurz neben dem Pfosten liegen. Ansonsten kam von Drommershausen im zweiten Abschnitt nicht viel. Dienst rettete zwei Mal Bärenstark im 1 gg. 1 Duell mit einem gegnerischen Stürmer. Da hätten sich die Gäste eigentlich einen Ehrentreffer verdient gehabt. So bleibt am Ende ein verdienter Heimsieg für die TuS Buben stehen und eben auch endlich mal wieder die Null dank eines starken Rückhalts hinten im Kasten.

Somit kommt es am Sonntag zum nächsten Topspiel in der Leopold Hauptvogel Arena. Zu Gast die SG Weinbachtal.
Da kann man auch ruhig mal wieder auf den Sportplatz kommen und die TuS Buben unterstützen. (Für die, die vielleicht länger nicht mehr so da gewesen sind)
geschrieben von André Bethke am 09.04.24 um 13:12
Kommentare
Um Kommentare schreiben zu können müssen Sie sich anmelden. Die Anmeldung benötigt nur wenige Sekunden und hält ein Leben lang ,-)
 

© 2001 - 2011 by 69px.de