TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2507004
TuS News
4324 1. Mannschaft, 16. Spieltag: TuS Drommershausen - FC Rojkurd 2:2 (1:1)
Von Tobi Alt

Das letzte Spiel des Jahres stand an, gleichlautend auch das erste Spiel der Rückrunde.
Nachdem das Spiel vergangene Woche, auf Grund von Unbespielbarkeit des Drommershäuser Platzes verschoben wurde, kam es nun am 1. Advent zum Nachholspiel im Stadion Weilburg. Die Niederlage am ersten Spieltag der Runde wollte man vergessen machen. Die Vorzeichen waren jedoch nicht die besten. Die TuS-Buben traten mit stark veränderter Mannschaft an. Die drei Auswechselspieler stellte die zweiten Garde nach deren 2:0 Sieg über den FC Zaza. Das Spiel bestimmten von Anfang an die Gäste. Gewohnt ballsicher und hier und da mit starken Pässen, ließen sie die Heimelf gut laufen und erspielten sich von Anfang an ein Übergewicht. So musste Torwart Dienst bereits zu Beginn der Partie die Heimelf mit starken Fußparaden im Spiel halten. In der 10, Minute dann war es Tobi Alt, der sich nach Abschlag Dienst den Ball zurechtlegt und aus der Distanz zum 1:0 traf. Ein schon zu der Zeit schmeichelhafter Treffer, denn es blieb der einzige Torschuss in Halbzeit eins. Die Gäste kombinierten sich immer häufiger stark vors Tor und wurden in der 38. Minute mit dem Ausgleichstreffer belohnt. Aus Sicht der Heimelf könnte man jedoch über Abseits nachdenken. VAR ist halt nicht in der Kreisliga.
Halbzeit 2 begann wie die erste endete. Das Spielgeschehen übernahmen wieder die Gäste. Lediglich die Kontersituationen wurden nun etwas besser vorgetragen, wenngleich auch da kein gefährlicher Abschluss draus resultierte. So kam es, wie es kommen musste. Eine Unachtsamkeit in der TuS-Defensive nach langem Zuspiel brachte den 2:1 Führungstreffer für die Gäste, als Okan Ekinci eiskalt einschob. Das Spiel wurde fortan etwas hitziger. Die Heimelf wollte natürlich noch etwas zählbare mitnehmen, die Gäste alles klar machen.
Oftmals war es der gut aufgelegte Keeper Dienst, der die TuS Buben im Spiel hielt.
In der 70. Minute dann der zweite Torschuss der Heimelf. Diesmal abgegeben von Söhngen, nach Vorlage Heinrichs, der den Ball ebenfalls aus der Distanz präzise ins rechte Eck platzierte. Wieder so schmeichelhaft wie der Führungstreffer, denn noch immer waren die Gäste das spielbestimmende Team, welches durch bessere Chancenverwertung den Sieg schon hätte eintüten können. In den Schlussminuten hätte die Heimelf das Spiel dann noch komplett auf den Kopf stellen können. Nach Freistoßflanke Alt, war es Benni Jung, der den Ball aus dem Getümmel Richtung Gehäuse beförderte. Sagen wir es einmal so: Hätte der Schuss eine Höchstgeschwindigkeit von 12 km/h erreicht, statt der von 8 km/h, wären die TuS Buben als Sieger vom Platz gegangen.
Aber wie heißt es so schön „Wäre, wäre Fahrradkette“. Das wars dann und der gute Schiri Reinhard Eisenkrämer beendete die Partie.
Unterm Strich ein positives Ergebnis für die TuS Buben, nach einem Spiel, welches die komplette Hinrunde treffend widerspiegelt.

Die komplette grün-weiße Sportredaktion dankt den treuen Lesern und verabschiedet sich in die Winterpause.
Genießt die fußballfreie Zeit! Ein frohes Fest und guten Rutsch ins neue Jahr. Wir berichten dann wieder in 2023!

TuS Drommershausen:
Dienst – Schliffer, Jung, Kopp, Fr. Hardt – Heinrichs, Götz, Söhngen, Alt, P. Gorke – Müller (Ersatz: A. Schmidt (ETW), Abel, Paul, Swoboda)

Tore:
1:0 Alt (10.)
1:1 Jama (38.)
1:2 Ekinci (61.)
2:2 Söhngen (70.)
geschrieben von André Bethke am 28.11.22 um 12:17
Kommentare
Um Kommentare schreiben zu können müssen Sie sich anmelden. Die Anmeldung benötigt nur wenige Sekunden und hält ein Leben lang ,-)

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de