TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Bildergalerie
Kalender
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2668971
TuS News
4373 2. Mannschaft, 1. Spieltag: TuS Drommershausen II - FSG Runkel II 5:2 (3:1)
Von Elias Arndt

Ein gelungener Auftakt in die neue Saison!
Endlich geht es wieder um Punkte. Zum Auftaktspiel in die Saison 2023/24 vor heimischer Kulisse gegen die neu gegründete FSG Runkel II wollte man einen souveränen Heimerfolg feiern und an die guten Leistungen der vergangenen Meistersaison anknüpfen. Die mahnenden Worte des Trainerduos Jung und Bender waren der Mannschaft bewusst. Die neue Saison und auch das aktuelle Spiel werden kein Selbstläufer werden. Somit ist es wichtig mit der nötigen Konzentration, der entsprechenden Einstellung und dem nötigen Kampfgeist das Spiel bei durchwachsenem Wetter und tiefem Geläuf zu begegnen. Mit einem gut besetzten Kader wollte man das Spielgeschehen in die Hand nehmen und dem Gegner spielerisch möglich schnell den Zahn ziehen. Das dies nicht ganz nach Plan lief, kann man den nachfolgenden Zeilen entnehmen.
Zu Beginn tasteten sich beide Teams ab, wobei der Ball überwiegend in den Reihen des Gastgebers lief. Die Defensive stand zunächst gut, sodass man hinten kaum etwas zuließ. Die Gäste ließ den TuS bis zur Mittelinie gewähren und setzten diesen beim Aufbauspiel nur selten unter Druck. Die erste Chance für den TuS ergab sich als der Gegner aufgerückt war, man dann schnell in die Tiefe spielte. Arndt legte quer auf Henrichs, der Querpass war allerdings zu ungenau. Vielmehr passierte bis zur 12. Minute nicht. Dann gab es Freistoß für die Heimelf. Schick zog den Ball aus zirka 25 Metern in Richtung Tor. Der Ball flog an Spieler und Gegenspieler vorbei und landete schließlich im gegnerischen Kasten. Nur 4 Minuten später war es Jung, der den Spielstand auf 2:0 erhöhte, indem er im gegnerischen Strafraum drei Gegenspieler stehen ließ und erfolgreich einschob. Wer nun glaubte der TuS konnte das Spiel nun entspannt runterspielen, der war getäuscht, denn der Gegner steckte nicht auf und hielt an seinem Spielkonzept fest, nämlich tief zu stehen und bei Gelegenheit mit schnellem Umschaltspiel nach vorne zum Erfolg zu kommen. So dauerte es nur 2 Minuten bis zum Anschlusstreffer. Vollbach wird durch einen schönen Pass aus dem Mittelfeld in Szene gesetzt. Dieser nutzt seine Schnelligkeit und ließ Kuhrig im Tor keine Chance. Der TuS überrascht von den Offensivakzenten des Gegners wirkte nervös. Viele einfache Bälle gingen in dieser Spielphase verloren. Der FSG war in dieser Phase näher dran am Ausgleich als der TuS am 3:1. Dies sollte aber anders kommen. Zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt knickte Arndt eine Flanke von Paul von der rechten Außenlinie zum 3:1 ein.
Nach einer guten halben Stunde wurde das Spiel wegen Starkregen vom Schiedsrichter kurzzeitig unterbrochen. Der eine etwas verwundert von der irregulären Pause, der andere ganz froh, um kurz verschnaufen zu können, ging es bei weiterem starkem Regen zehn Minuten später schließlich weiter. Bis zur Halbzeit passierte dann nicht mehr viel, sodass es mit einer 3:1 Führung in die Pause ging.
Die Trainer war wenig begeistern, was die Tus-Buben in der ersten Halbzeit zum Saisonauftakt auf den Platz brachten. Zu viele einfache Fehler, zu wenig Dynamik im Spiel und fehlende Anspielstationen im Mittelfeld waren die Kritikpunkte, die in der zweiten Halbzeit korrigiert werden sollten.
In der zweiten Halbzeit nahmen die TuS-Buben das Spiel in die Hand und drängte die FSG tief in ihre eigene Hälfte. In den ersten 20 Minuten war das Spiel von Seiten des Gastgebers recht ansehnlich. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen. Man konnte sich immer wieder bis vor den gegnerischen Strafraum durchkombinieren und Chancen erspielen. Die Tore durch Günther in der 51. und Jung in der 54. Minute brachte den TuS dann endgültig auf die Siegerstraße. Spielerisch ließ es aber gegen Ende des Spiels abermals wieder etwas nach. Häufig fehlte es an den vermeidlich einfachen Dingen, das Kurzpassspiel über 5 Meter oder den besser postierten Mitspieler zu sehen, was auch an den schwindenden konditionellen Kräften gelegen haben könnte. Der letzte Treffer der Partie gelang abermals Vollbach, der ähnlich wie bei seinem ersten Tor in der 85. Minute der Abwehr entwischte, Kuhrig umkurvte und einschob. Danach war Schluss.
Alles in allem kann man von einem gelungenen Auftakt sprechen, da die Vorgabe umgesetzt worden ist und am Ende die 3 Punkte stehen. Spielerisch muss aber noch eine Schippe draufgepackt werden, um auch gegen stärkere Gegner bestehen zu können.

geschrieben von André Bethke am 08.08.23 um 10:33
Kommentare
Um Kommentare schreiben zu können müssen Sie sich anmelden. Die Anmeldung benötigt nur wenige Sekunden und hält ein Leben lang ,-)
 

© 2001 - 2011 by 69px.de