TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2633705
TuS News
4381 4. Spieltag, 2. Mannschaft: FSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen III - TuS Drommershausen II 0:3 (0
Von Elias Arndt

Die zweite Mannschaft fuhr im vierten Spiel den dritten Sieg ein und klettert in der Tabelle auf Platz 3. Nach einer souveränen Vorstellung gegen die FSG Gräveneck/Seelbach II am vergangenen Sonntag war man sich der eigenen Stärke bewusst. Klar war aber auch, dass man nur mit einer konzentrierten und kämpferisch guten Leistung bei der dritten Garde der FSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen erfolgreich seien konnte. Mit einem gut besetzten Kader und einem ungewöhnlich frühen Treffpunkt (10 Uhr) wollte man hier als klarer Sieger vom Platz gehen.
Beim Spiel am vergangenen Sonntag agierte man direkt druckvoll und erarbeitete sich Chance um Chance. Diese Anfangsphase ein anderes Bild: Der Tus agierte in den ersten 15 Minuten nervös. Viele Bälle gingen schnell verloren und der Zugriff im Mittelfeld fehlte zunächst, eventuell auch dem großen Platz geschuldet. Dafür stand aber die Defensive stabil, sodass der FSG eine leichte optische Überlegenheit in der Anfangsphase nicht in Zählbares ummünzen konnte. Nach einer knappen viertel Stunde besann sich der TuS auf einer seiner Stärken, nämlich die schnellen Spieler, um Riedl und Yilmaz vorne in Szene zu setzen. So konnte man sich in Folge einige Chancen herausspielen. Häufig fehlte dann aber noch die Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Kasten. Besser machte das dann Jung, der den TuS mit einem Doppelschlag in der 19. und 22. Minute auf die Siegerstraße brachte. Während der zweite Treffer aus dem Spiel heraus entstand, so fiel der erste Treffer infolge eines Handelfmeters. Die Entscheidung des Schiedsrichters auf Elfmeter rief bei einigen Akteuren der FSG unverständlich hervor. Das Spielgerät flog einem FSG-Spieler aus kurzer Distanz an die Hand. Eine schwierige aber durchaus vertretbare Entscheidung. Bis zur Pause ließ man hinten wenig zu, trotzdem gibt es spielerisch auch noch etwas Luft nach oben. In einer Phase in dem die FSG etwas druckvoller agierten, fiel dann das dritte Tor in der Partie durch Yilmaz. Dieser wurde nach einem Ballverlust der FSG im Mittelfeld in den Lauf geschickt, umkurvt den Torwart und schob sicher zur komfortablen Pausenführung ein.
Nach der Halbzeitpause wollte man schnell durch ein viertes Tor den Sack zumachen. Das sollte aber anders kommen. Die Chancen wurden zwar weiterhin herausgespielt, jedoch wurden die Möglichkeiten, wie schon so häufig in den letzten Spielen, vor dem gegnerischen Kasten nicht genutzt. Der TuS tat sich gegen einen tiefstehenden Gegner in vielen Situationen schwer. Häufig lief man sich fest, da man den Ball zu lange hielt oder lange Bälle wurde gespielt, die ihr angedachtes Ziel nicht fanden. So blieb es beim 3:0 für den TuS Drommershausen II.
Der Sieg war gesamtheitlich betrachtet in keiner Phase des Spiels ernsthaft gefährdet, allerdings bedarf es noch einer spielerischen Leistungssteigerung, wenn man weiterhin oben mitspielen möchte. Im kommenden Spiel, welches aufgrund der anstehenden Kirmes in Drommershausen vorgezogen wurde, erwartet den TuS mit Sicherheit ein starker Gegner. Diese Partie wird daher richtungsweisend sein. Zu loben bleibt noch die gute Schiedsrichterleistung von Frak Klapper vom SV Hadamar, die in der Kreisliga keineswegs selbstverständlich ist.

geschrieben von André Bethke am 29.08.23 um 16:21
Kommentare
Um Kommentare schreiben zu können müssen Sie sich anmelden. Die Anmeldung benötigt nur wenige Sekunden und hält ein Leben lang ,-)

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de