TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2273916
TuS Spielberichte
Details
30 TuS Drommershausen - TuS Linter 1:0 (1:0)
Träumen ist wieder erlaubt
Von André Bethke
Sebastian Gorkes (18.) Treffer zum 1:0 sollte dieses Spiel früh entscheiden. Für Drommershausen bleibt Rang drei nicht allzuweit entfernt, während Linter erneut eine Chance zu punkten ausließ. Mit der Führung im Rücken bestimmte Drommershausen den ersten Spielabschnitt und hätte deutlicher als 1:0 führen müssen. Christoph Bender (10.) und Sebastian Gorke (24. und 28.) vergaben aber in aussichtsreicher Position weitere Treffer. Linter verbuchte bis zur Pause nur eine einzige gute Möglichkeit. Alexander Maurer (26.) scheitere aus fünf Metern an Torwart Benjamin Förster.
Nach dem Seitenwechsel tat Linter mehr, ließ aber Torgefährlichkeit vermissen. Drommershausen setzte auf Konter und kam zu etlichen guten Möglichkeiten. Doch wie im bereits ersten Spielabschnitt landete der Ball nicht mehr im Netz. Dies rächte sich nicht, weil ein Distanzschuss des Linterers Stefan Unruh (89.) an den Querbalken klatschte und Alexander Maurer kurz vor dem Schlusspfiff den Ball frei am Fünf-Meter-Raum über das Tor köpfte.
Drommershausen: Förster, Mayr, Wilhelm, Kaya, Waberschek, Sprenger, Götz, Dombach, Gorke, Jung (66. Hamm), Bender.
Linter: Jung, Talaska, Jung-Diefenbach, Sawall (61. P Hrnjkas), Weber, Michel, Maurer, A. Unruh, Seibert, Dechent (50. S. Unruh), Ciancimino.
Schiedsrichter: Wolfgang Sontowski (FC Dorndorf) - Tor: 1:0 Sebastian Gorke (18.) - Zuschauer: 40 - gelb-rote Karte: Alexander Waberschek (Drommershausen, 79.).
Reserve Mannschaft
TuS Drommershausen II - TuS Linter II (1:11 (0:6)
Von Uli Winkel
Erneut setzte es für die trotz der (unsinnigen) Regel, dass in den letzten vier Reservespielen kein Akteur der 1. Mannschaft eingesetzt werden darf, der in der Rückrunde mehr als sechs Mal in der Ersten gekickt hat, wieder mit 14 Akteuren (Bruno Morawetz
verzichtete dann auf einen Einsatz) angetretenen Grün-Weißen eine
deftige Klatsche gegen einen in allen Belangen überlegenen Gast aus
Linter, der mit der Heimelf zum Teil "Katz und Maus" spielte. Dabei
mussten die auf dem dritten Platz positionierten Gäste nie wirklich ihr
Können zeigen, sondern profitierten immer wieder von den Fehlern der
Platzherren. Der Halbzeitstand war schon bezeichnend, erst in der
zweiten Hälfte konnte die Götz-Elf beim Stand von 0:8 die Partie für 20
Minuten offener gestalten, als die Gäste zwei Gänge zurückgeschaltet
hatten, und kam durch Linterer Nachlässigkeiten noch zum Ehrentreffer.
Bitter stößt dabei die Tatsache auf, dass sich nach Abpfiff nur 4
einheimische Spieler der 2. Mannschaft zum gemeinsamen Bier
versammelten, während der Rest den sofortigen Heimweg wählte.
TuS II: Winkel - Seck (46. Hardt), Herr, Wolaschka, Wahl - Heinz, Marek,
Stahl, Sprenger, Denk (46. Fries) - Opokuh-Mensah.
Linter: Rein, Roth (65. Stahl), Lecarte, Sabel, Diefenbach, Lieber, Frink (9. Seibert, 57. Gawlik), Sattler, Ciancimino, Rexroth, Wagenknecht

Tore: 0:1 Peer Rexroth (7.), 0:2 Pasquale Ciancimino (13.), 0:3 Andreas Seibert (14.) 0:4 Mathias Sabel (21.), 0:5 Peer Rexroth (39.), 0:6 Dennis Wagenknecht (43.), 0:7 Peer Rexroth (55.), 0:8 Pasquale Ciancimino (60.), 1:8 Christian Sprenger (71.), 1:9 Marc Sattler (81.), 1:10 Pasquale Ciancimino (84.), 1:11 Peer Rexroth (89.)
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de