TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2273912
TuS Spielberichte
Details
33 TuS Drommershausen - SG Merenberg 4:1 (1:1)
Ein Sieg, der niemand etwas bringt
Die Gäste bestimmten die erste Halbzeit und gingen verdient nach einer halben Stunde durch Ingo Buchmann mit 1:0 in Führung. Drommershausen fand zunächst nicht in die Partie, hatte aber auch Pech, dass ein Treffer von Mehmet Kaya (18.) wegen angeblicher Abseitsstellung keine Anerkennung fand. Der Ausgleich von Thomas Mayr kurz vor der Pause war aus Sicht der Heimelf etwas schmeichelhaft. Nach dem Wechsel änderte sich das Bild. Der TuS kam wie verwandelt aus der Kabine. Der Lohn war nach einem Lattentreffer von Christian Sprenger (49.) das 2:1 durch Sebastian Gorke (54.). Merenberg war zwar stets gefährlich, agierte aber vor dem gegnerischen Gehäuse zu umständlich oder scheiterte am gut aufgelegten Schlussmann Benjamin Förster. Drommershausen hingegen überzeugte durch eine konsequente Chancenauswertung und gewann letztlich verdient, wenn auch zu hoch. Ein schwacher Trost für die Gäste, die damit als
Absteiger feststehen. Aber auch dem TuS hilft der Sieg nicht weiter, denn durch das gleichzeitige 1:0 des VfR 07 Limburg bei der SG Wirbelau/Schupbach ist der Relegationsplatz Richtung Kreisoberliga außer Reichweite.
Drommershausen: Förster, Waberschek, Kaya (82. Yilmaz), Götz, Dombach (77. Stahl), Sprenger, Bender, Jung (71. Erbe), Mayr, Gorke.
Merenberg: Vogelbein, Mehr, F. Meuser (82. Schamp), M. Meuser, Sahm, Buchmann, Vollmer, Becker, Ebert (68. Beck), Kiefer (77. Neubauer), Kardaschenko.
Schiedsrichter: Düsterwald (TuS Eschbach) - Tore: 0:1 Ingo Buchmann (29.), 1:1 Thomas Mayr (41.), 2:1 Sebastian Gorke (58.), 3:1 Mehmet Kaya (76.), 4:1 Sebastian Gorke (86.) - Zuschauer: 140.
Reserve Mannschaft
TuS Drommershausen II - SG Merenberg II 0:3 (0:0)
Erneut bot die grün-weiße Elf trotz etlicher Ausfälle 14 Spieler auf und gestaltete die erste
Hälte, gestützt auf eine solide Abwehrleistung, zunächst ausgeglichen.
Beide Seiten kamen anfangs nur zu wenigen Möglichkeiten, wobei die Gäste
am Ende der ersten Halbzeit dann aber die besseren Chancen hatten. Es
blieb jedoch beim verdienten torlosen Remis und die Hoffnung der
Heimelf, gegen den ehemaligen Tabellenführer eine Punkt oder mehr
einzufahren, hatte Bestand. Kurz nach dem Wechsel kam Timo Stahl dann
nach feiner Kombination zur einzigen TuS-Torchance im zweiten Durchgang.
Danach kippte die Partie und die nun konditionell nachlassenden
Hausherren liefen zunehmend Ball und Gegner hinterher. Mit dem 1:0 für
die SG durch einen umstrittenen Handelfmeter war die Partei letztlich
gelaufen. Beim TuS, der nun mit Rüdiger Barth, Daniel Denk und Bruno
Morawetz erfahrene Akteure ins Rennen warf, lief nun trotzdem nur wenig
bis nichts mehr zusammen, während die Merenberger sich weitere Chancen
herausspielten und das Ergebnis noch zum verdienten 3:0-Auswärtssieg in
die Höhe schraubten, dabei aber noch weitere Gelegenheiten ausließen.
TuS II: Winkel - Herr, Yilmaz (60. Morawetz), Linares, Knörr (70. Denk)
- Heinz, Wolaschka, Stahl (60. Barth), Gath, Marek - Opokuh-Mensah.
Tore: Ingo Emrich, Sebastian Bönald, Alexander Gessel,
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de