TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2273983
TuS Spielberichte
Details
1 TuS Drommershausen - SG Nord 0:5
TuS Drommershausen - SG Nord 0:5 (0:2)
Von Beginn an war der bis vor wenigen Wochen gültige Zwei-Klassen-Unterschied deutlich spürbar. Während der TuS noch in Gedanken die Meisterschaft zu feiern schien, war Nord die aggressivere und zweikampfstärkere Mannschaft. Erst Mitte der ersten Halbzeit wachten die Platzherren auf und gestalteten die Begegnung ausgeglichen. Die größte und einzige Chance für die Heimelf hatte Sebastian Gorke in der 35. Minute. Auch den Anfang der zweiten Hälfte verschliefen die Hausherren und kassierten prompt das vorentscheidende 0:3. Drommershausen war weiter bemüht dagegenzuhalten, doch die Gäste waren in allen Belangen einen Tick überlegen. Mit der Zeit ließen bei den Platzherren die Kräfte nach, so dass es am Ende noch ein Kantersieg für die SG, bei der Andreas Horn mit vier Treffer herausragte, wurde. Auch das verletzungsbedingte Ausscheiden des Gästekeepers Thomas Langer, der ab der 80. Minute von Mario Bröder ersetzt wurde, brachte aus Sicht der Einheimischen keine Besserung. Mit dem verdienten Erfolg fügt die SG Nord dem TuS die erste Pflichtspielniederlage auf eigenem Platz seit über einem Jahr zu.
Schiedsrichter Velten (Albshausen) leitete die Partie souverän.
TuS Drommershausen - SG Nord 0:5 (0:2)
Drommershausen: Förster, Sandtner, Herr, Yilmaz, Seck (65. Burgwinkel), Erbe, Waberschek, Knörr, Gorke, Mayr, Gath (75. Hauptvogel).
Nord: Langer, Schardt (70. Novian), Zey, Hannappel, Bröder, Hanz, Kral, Kirch, (62. Süselbeck), Giebeler, Horn, Eberlein (77. Wehmeyer).
Schiedsrichter: Velten (TSV Albshausen)
Tore: 0:1 Andreas Horn (13.), 0:2 Christoph Eberlein (16.), 0:3, 0:4 und 0:5 Andreas Horn (50., 68. und 81.)
Reserve Mannschaft
TuS Drommershausen II - SG Nord II 0:6 (0:4)
Die Anfangsphase lief aus Gastgebersicht gar nicht mal so schlecht, denn das Aluminium rettete gleich zweimal für den Keeper der Westerwälder. Mit zunehmender Spielzeit demonstrierte die SG Nord jedoch ihre spielerische Überlegenheit und feierte einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg gegen nie aufsteckende Drommershäuser. Allerdings sollten einige Spieler erkennen, dass eine Klasse höher mit keinem oder geringem Trainingsaufwand nicht viel zu reißen sein wird.

Drommershausen II: M. Barth - R. Barth - Gloger, Burgwinkel (55. Wahl), Hardt - Müther, Kluiber, Knörr, Wolaschka, Schwab - Denk (46. Bombe).
geschrieben von Lars Gloger

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de