TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2216212
TuS Spielberichte
Details
3 TuS Lindenholzhausen - TuS Drommershausen 2:0 (2:0)
Vorne viel zu harmlos
Beide Mannschaften starteten engagiert in die Partie. Den ersten Torschuss markierte Gästespieler Lucas Berger, der nach einem Fehlpass nur knapp über die Latte abschloss. Beinahe im Gegenzug ließ Daniel Becker mit einem Solo drei Abwehrspieler stehen, scheiterte dann aber am starken Schlussmann Lennart Dienst. In der 27. Minute machte Simon Friedrich den Führungstreffer und damit das erste Tor in der A-Klasse klar. In der Schlussphase der ersten Halbzeit blieben die Gastgeber spielbestimmend und ließen Ball und Gegner laufen. Das 2:0 durch einen Elfmeter von Kapitän Daniel Becker war die Folge dieser Dominanz. Drommershausen machte in den zehn Minuten nach der Pause Druck, blieb allerdings vor dem Tor ungefährlich. Die beste Chance der Gäste hatte nach einer Stunde der eingewechselte Bünyamin Cetin, der allein vor dem souveränen Keeper Sebastian Schmitt scheiterte. Lindenholzhausen versäumte es im Anschluss, zahlreiche Angriffe zum dritten und damit endgültig entscheidenden Tor umzusetzen.
TuS Lindenholzhausen: S. Schmitt, Hasselbächer, Stahl, Brahm, D. Schmitt, Kramm, Förster, Rudolph (43. Denk), Friedrich (64. Simonis), Becker (C), Celik.
TuS Drommershausen: Dienst, Schmidt, Wilhelm, Matz, Alt, Waberschek, Bender (C), Kopp, Jung, Mayr, Müller

Tore: 1:0 Simon Friedrich, 27. Min. 2:0 Daniel Becker, 42. Min. (FE)

Einwechslungen: Lindenholzhausen: Denk für Rudolph, Simonis für Friedrich, Rudolph für Celik, Zeidler für Hasselbächer, Celik für Förster Drommershausen: Mayr für Matz, Cetin für Jung, Schliffer für Schmidt Schiedsrichter: Thomas Bakalo (Heidenrod) Zuschauer: 50
Reserve Mannschaft
TuS Waldhausen II - TuS Drommershausen II 3:0
Von Marcel Marek
Auch im dritten Spiel blieb die Drommershäuser Reserve ohne Punkte. Drommershausen startete schlecht organisiert und unkonzentriert in die Begegnung gegen den TuS Waldhausen. Da ließ der erste Treffer nicht lange auf sich warten, der über den Pfosten ins Drommerhäuser Netz gelenkt wurde. Waldhausen übte weiter Druck aus und Drommershausen konnte zwei weitere Tore nicht verhindern. In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste wacher und konzentrierter aus der Kabine zurück. Waldhausen wurde jetzt von gut gespielten Angriffen überrascht und auch gute Torchancen blieben nicht aus. Jedoch verteidigten die Hausherren stark, sodass es beim 3:0-Endstand blieb.
Drommershausen: Marek, Vonhausen, Swoboda, Kröner, Seck-Eichhorn, Wolaschka, Pfeiffer, Prielipp, Kurz, T. Dombach, Voss. (Hörle, F. Heinz, Fries, Arndt).
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de