TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2216192
TuS Spielberichte
Details
5 SG Oberlahn - TuS Drommershausen 3:1 (1:1)
Ein Neuzugang als Pechvogel
Beide Mannschaften starteten engagiert und abschlussfreudig in das Derby. Dies führte zu frühen Treffern. Das 0:1 von Lukas Berger (6.) aus 18 Metern in den Winkel war genauso schön anzusehen wie der prompte Ausgleich durch Christian Kopp (8.) per indirektem Freistoß aus ähnlicher Entfernung. In der Folge verflachte die Partie etwas, wobei sich die Begegnung einen Tick öfter in der Hälfte des TuS Drommershausen abspielte. Die Gäste hätten sich auch nicht beschweren dürfen, wenn die SG Oberlahn zur Pause in Front gelegen hätten, doch kurz vor dem Pausenpfiff verpassten gleich mehrere Akteure eine scharfe Hereingabe. Nach dem Wechsel sorgte ausgerechnet Matthias Schliffer, langjähriger Akteur der SG Kubach/Edelsberg, mit einem Eigentor (62.) dafür, dass sein neuer Verein auf die Verliererstraße geriet. Die SG Oberlahn nutzte die Verunsicherung der Drommershäuser Elf und legte schnell durch Niklas Georg das 3:1 (66.) nach feinem Solo von Christian Kopp nach. Die Gäste gaben sich zwar noch nicht geschlagen, aber SG-Torhüter Björn Zimmermann musste nur noch einmal ernsthaft eingreifen. Der verdiente Heimsieg geriet nicht mehr in Gefahr.
Drommershausen: Dienst, Matz, Berger, Alt, Müller, Schmidt, Gorke, Schliffer, Kopp, Bender, Mayr (Waberschek, Wilhelm, Jung, Prielipp).
Schiedsrichter: Hubert Dickopf (SV Ellar) - Tore: 0:1 Lukas Berger (6.), 1:1 Christian Kopp (8.), 2:1 Matthias Schliffer (62., Eigentor), 3:1 Niklas Georg (66.).
Reserve Mannschaft
SV Arfurt II - TuS Drommershausen II 5:2
Von Marcel Marek

Mit reichlich Verspätung durch technische Probleme startete der TuS in die Begegnung gegen den SV Arfurt. Leider aber auch mit den altbekannten Startschwierigkeiten denn die Drommershäuser Defensive bot dem Gastgeber schon zu Beginn die ersten Tormöglichkeiten. Nachdem Trainer Peter Götz die Mannschaft umstellte fanden die Grün weißen jedoch besser ins Spiel und es ergab sich ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Zwar hatten die Hausherren mit den zwei darauffolgenden Toren ein deutliches Zeichen gesetzt, antwortete der TuS Drommershausen jedoch mit dem Ausgleich durch Treffer von Felix Heinz und Matthias Schliffer. Beide Mannschaften wollten jetzt den möglichen Sieg einholen, wobei der SV Arfurt mit dem 3:2 kurz vor Ende des Spiels die bessere Ausdauer bewies. Anschließend war der Kampfgeist der Gäste gebrochen, Arfurt brachte jetzt in den letzten Schlussminuten Torschüsse aus allen möglichen Lagen und versenkte diese glücklich im Kasten der Gäste. So erhöhten die Hausherren den Spielstand noch in den letzten Minuten auf 5:2 und schickten damit ihre Gäste frustriert unter die Duschen.
Drommershausen: Förster, Marek, Prielipp, Schick, Schliffer, Pfeiffer, Kröner, F. Heinz, Vonhausen, Hörle, Wolaschka, Wahl, T. Dombach

geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de