TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2216208
TuS Spielberichte
Details
21 SV Hadamar III - TuS Drommershausen 2:0 (0:0)
Auch beim Schlusslicht reicht es nicht
SV Hadamar III - TuS Drommershausen 2:0 (0:0): Im Kellerduell behielt der Gastgeber zu Recht drei Punkte daheim. Beide Teams waren offensiv ausgerichtet, wobei Hadamar III mit zunehmender Spieldauer die Gäste immer mehr in die eigene Hälfte zurückdrängte. In der 22. Minute gab es nach einem Foul an Manuel Kalbas Strafstoß, Shpejtim Bajrami setzte den Ball jedoch an die Unterkante der Latte. Eine Chance für die Gäste ergab sich nach einer Ecke. Der Ball wurde aus dem Gewühl heraus auf das Tor geschossen und kurz vor der Linie geklärt. Die zweite Halbzeit begann mit einem Warnschuss des Drommershäusers Christoph Bender sowie auf der Gegenseite von Sancak. Sebastian Gorke konnte bei einer der wenigen Möglichkeiten sein Können in der 60. Minute beweisen. Sein Schuss wurde jedoch von Hadamars Schlussmann Sergej Baumbach zur Ecke geklärt. Die verdiente Führung erzielte Samim Mansur in der 63. Minute. Das vermeintliche 2:0 wurde kurz später wegen angeblicher Abseitsposition von Benedikt Alfa nicht anerkannt. Die Gäste versuchten nun mehr Druck aufzubauen, was Hadamar III viel Platz ließ. Manuel Kalbas und Oleg Barc hatten die besten Chancen. Das 2:0 in der 77. Minute durch Kalbas, der allein vor Lennart Dienst die Nerven behielt, war die Entscheidung. Die größte Möglichkeit zum Anschluss hatte Vitali Wilhelm, doch der Ball verfehlte knapp das Gehäuse. Özkan Günes hatte zwei weitere Male die Chance zum dritten Treffer, scheiterte jedoch an Dienst und dem Pfosten.

Hadamar III: Baumbach, Gosmann, Sa. Mansur, Alfa, Ilemin, Sancak, M. Nolle, A. Nolle, Bajrami, Kalbas, Lanio (Wika von Czarnowski, Barc, Günes).

Drommershausen: Dienst, Schmidt, Wilhelm, Matz, Alt, Bender, Kopp, Jung, Müller, Gorke, Schliffer (Irmiter).

Schiedsrichter: Torsten Krämer - Zuschauer: 20 - Tore: 1:0 Samim Mansur (68.), 2:0 Manuel Kalbas (78.) - besonderes Vorkommnis: Shpejtim Bajrami (Hadamar III) schießt Foulelfmeter an die Latte (22.)
Reserve Mannschaft
VfR 19 Limburg II - TuS Drommershausen II 4:0 (2:0)
Nach der Überraschung in der Vorrunde, als die TuS-Zwote als damaliges Schlusslicht den seinerzeit an der Spitze stehenden VfR 19 Limburg II geschlagen hatte, rechneten sich die Grün-Weißen auch im Rückspiel etwas aus, auch weil mit einem Sieg der Sprung auf einen einstelligen Platz möglich war. Doch schon nach wenigen Minuten zeigte sich, dass daraus nichts werden würde. Limburg bestimmte ganz klar die Partie, hatte im Mittelfeld ein Übergewicht und war auch in der Offensive gut besetzt. Dass Drommershausen, das ein paar Entlastungsangriffe führte und durch einen vom VfR-Schlussmann stark gehaltenen Freistoß von Robert Kurz die erste Chance hatte, in Rückstand geriet, war aber dennoch ärgerlich. Denn sowohl das 1:0 als auch das 2:0 waren haarsträubenden individuellen Fehlern geschuldet. Dennoch war die Führung der Heimelf natürlich hochverdient. In der zweiten Hälfte änderte sich nicht viel am Gesamtbild. Limburg beherrschte die Szene, scheiterte aber immer wieder am guten TuS-Schlussmann Benjamin Förster oder dem Alu. Die beste Chance für die Gäste zum Anschluss vergab nach schönem Spielzug Elias Arndt. Als in der Schlussphase die Kräfte bei den Grün-Weißen nachließen, schraubten die 19er den Sieg in eine verdiente Höhe.
Drommershausen: Förster, Swoboda, Wolaschka, Hörle, Voß, Kurz, Bethke, Pfeiffer, Arndt, Marek, Vonhausen (T. Dombach, Schick).
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de