TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2216211
TuS Spielberichte
Details
23 TuS Drommershausen - RSV Weyer II 2:0 (1:0)
Wie eine Wiederauferstehung
Weyer II kam besser in die Partie und hätte durch Paul Waschitzek (3. und 5.) in Führung gehen können, scheiterte jedoch zweimal an Schlussmann Lennart Dienst. Auf der Gegenseite hatte Christoph Bender (15.) die erste Möglichkeit, verzog aber knapp. Waschitzek und Bender waren auch an den nächsten Aktionen beteiligt: Der Weyerer zielte aus guter Position daneben. Der Drommershäuser machte es besser und schloss einen Konter zum 1:0 (21.) ab. Nun wurden die Einheimischen besser und hatten ein leichtes Übergewicht, aber auch Glück, dass Juri Loresch (44.) um Zentimeter den Kasten verfehlte. Die zweite Halbzeit nahm erst nach 20 Minuten Fahrt auf. Dabei hatte der TuS zweimal Glück: Zunächst beim Lattentreffer von Marcel Lehr (67.), dann beim wegen Torwartbehinderung nicht gegebenen Treffer von Dominic Barthelmes (68.). Nun bahnte sich die Entscheidung an. Erst verwandelete Sebastian Gorke einen an Christoph Bender (73.) verwirkten Foulelfmeter, dann sah Weyers Kevin Schönbach die gelb-rote Karte (74.). Der Gast hätte noch einmal ran kommen können, doch Waschitzek setzte den Strafstoß nach Foul an Barthelmes (80.) am Tor vorbei. Am Ende stand ein verdienter Sieg nach einer kämpferisch geschlossenen Mannschaftsleistung.

Drommershausen: Dienst, Schmidt, Wilhelm, Matz, Waberschek, Bender, Kopp, Jung, Müller, Gorke, Dombach (Irmitter, Erbe, Cetin).

Weyer II: Huttarsch, Schönbach, Baus, Mattersberger, Müller, Schneider, Weber, Waschitzek, O. Schmitt, Loresch, Lehr (Beeck, Barthelmes).


Schiedsrichter: Norbert Schäfer (Albshausen) - Zuschauer: 80 - Tore: 1:0 Christoph Bender (21.), 2:0 Sebastian Gorke (73., Foulelfmeter) - gelb-rote Karte: Kevin Schönbach (74., Weyer II, wiederholtes Foulspiel) - besonderes Vorkommnis: Paul Waschitzek (Weyer II) schießt Foulelfmeter neben das Tor (80.).
Reserve Mannschaft
TuS Drommershausen II - FC Rubin Limburg-Weilburg II 7:1
Es kommt selten genug vor, aber der TuS II ging in diese Partie als Favorit, denn zu Gast war das Schlusslicht. Die Zwote wurde dieser Rolle von Beginn an auch vollauf gerecht. Personell richtig gut besetzt, zeigten die Grün-Weißen ein gutes Spiel und waren dem Gegner über 90 Minuten überlegen. Dass einige Spieler auch durch die zahlreichen Testspiele gut trainiert sind, zeigte sich nach der Pause. Denn während der Gegner konditionell merklich nachließ, gab der TuS vor guter Wandertag-Zuschauerkulisse nicht nach und feierte auch einen in dieser Höhe verdienten Erfolg, der Hoffnung auf einen baldigen einstelligen Tabellenplatz gibt. Die Treffer teilten sich Robert Kurz (4), Niklas Hörle, Kai Voss und Robin Schick. Allerdings bezahlten die Hausherren diesen Sieg recht teuer, denn Pascal Priliepp schied schon früh mit Meniskusschaden und Verdacht auf Kreuzbandriss aus. Auch Robin Schick droht nach einem elfmetreifen Foul eine Zwangspause.
Drommershausen: Förster, Arndt, Hörle, Marek, Pfeiffer, Prielipp, Schick, Swoboda, Vonhausen, Voss, Wahl, T. Dombach, Kröner, Kurz.
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de