TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2216227
TuS Spielberichte
Details
24 TuS Drommershausen - TuS Lindenholzhausen 0:2 (0:1)
Gut gespielt, aber vorne zu harmlos
Dass ausgerechnet gegen die beste Abwehr der Liga der heimische Torjäger Sebastian Gorke kurzfristig ausfiel, passte Drommershausen so gar nicht ins Konzept. Dennoch gelang es den Einheimischen, die erste Halbzeit weitgehend ausgeglichen zu gestalten. Torchancen blieben dabei auf beiden Seiten Mangelware. So war es bezeichnend, dass der einzige Treffer in den ersten 45 Minuten nach einem Standdard fiel. Dabei nutzte Jonas Becker die fehlende Zuordnung in der Drommershäuser Hintermannschaft zum 0:1 (24.). Nach dem Wechsel kippte die Partie langsam aber sicher in Richtung der TuS Lindenholzhausen. Die Limburger Vorstädter gewannen nun deutlich die Oberhand und hatten mit dem 0:2 durch Dennis Denk (71.) die Punkte im Sack, denn von nachlassenden Drommershäusern ging nun keine Torgefahr mehr aus. Unter dem Strich ein auf Grund der zweiten Halbzeit verdienter Erfolg der kompakten Gäste.
Drommershausen: Dienst, Jung, Matz, Wilhelm, Waberschek, Kopp, Schliffer, Heil, Müller, Bender (Berger, Cetin, Kampen).
Lindenholzhausen: S. Schmitt, Hasselbächer, Simonis, Lang, D. Schmitt, Kramm, Becker, Denk, Friedrich, Brahm, Celik (Kasteleiner, Fachinger).
Schiedsrichter: Thomas Hamel (Friedberg) - Zuschauer: 60 - Tore: 0:1 Jonas Becker (24.), 0:2 Dennis Denk (71.)
Reserve Mannschaft
TuS Drommershausen II - TuS Waldhausen II 2:1 (1:0)
Im Derby wollten die gut aufgestellten Grün-Weißen die Hinspielniederlage wettmachen und den zweiten Sieg in Folge feiern. Es entwickelte sich von Beginn an ein Lokalduell auf Augenhöhe. Dabei zeigte sich wieder, welch große Bedeutung das Mitwirken von Benny Förster im TuS-Kasten hat, denn dies verleiht der Abwehr die nötige Sicherheit. Ein starke Leistung bot an diesem Tag auch Manuel Pfeiffer, der sich mit dem Führungstreffer belohnte. Waldhausen schlug aber schnell zurück und kam zum unter dem Strich verdienten Ausgleich. Nach dem Wechsel änderte sich nicht viel am Verlauf. Beide Mannschaften gaben sich nicht viel. So sorgte schließlich der eingewechselte Torsten Erbe mit seinem Treffer für den entscheidenden Unterschied und einen sicherlich nicht unverdienten Heimerfolg.
Drommershausen: Förster, Arndt, Hörle, Marek, Pfeiffer, Swoboda, Vonhausen, Wahl, Kröner, Kurz, Wolaschka (Fries, Erbe)
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de