TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2216202
TuS Spielberichte
Details
34 TuS Linter - TuS Drommershausen 3:1 (2:0)
Nach fünf Jahren endet das Kapitel A-Liga
Nach einer verhaltenen Anfangsphase zog Linter die Zügel an. Folgerichtig gelang Maximilian Bieger nach Vorarbeit von Francesco Korsch der Führungstreffer (24.). Auch das 2:0 erzielte Maximilian Bieger, dieses Mal nach einem Alleingang (34.). In der zweiten Hälfte spielte Linter weiter druckvoll nach vorne. Nach zwei Aluminiumtreffern erhöhte Waldemar Herber auf 3:0 (61.). Weitere gute Torgelegenheiten blieben ungenutzt. Der Ehrentreffer für Drommershausen gelang Sebastian Gorke mit einem feinen Volleyschuss (79.).
Linter: Rein, Fricke, Sawall, Unruh, Roth, Korsch, Ourdouillie, Schneider, Giarratana, Bieger, Stahl. (Herber, Özbek, Kocakaja).

Drommershausen: Förster, Schick, Wilhelm, Matz, Waberschek, Schliffer, Müller, Kopp, Jung, Alt, Gorke. (Fey).

Schiedsrichter: Steinbach (Neu-Anspach) - Zuschauer: 20 - Tore: 1:0 Maximilian Bieger (24.), 2:0 Maximilian Bieger (34.), 3:0 Waldemar Herber (61.), 3:1 Sebastian Gorke (79.).
Reserve Mannschaft
FC Steinbach II - TuS Drommershausen II 3:5 (3:1)
Der etwas andere Spielbericht
Viele werden darüber lachen, dass wir uns auch über einen zehnten Platz freuen können. Aber wer die Historie der in wilden Zeiten wegen ihres aufopferungsvollen, aber letztlich stets erfolglosen Kampfes als \"6. Armee\" verspottete TuS-Zwote kennt, der weiß was vor allem die Zahl der Punkte und geschossenen Tore wert ist. Bedenken wir, dass die Reserve nie in Unterzahl spielen musste, wie eigentlich immer keine rote Karte kassierte und letztlich die Meisterschaft entschieden hat, dann kann der TuS Drommershausen zu Recht stolz auf diese Truppe sein. Gar nicht erwähnt werden muss, dass Drommershausen II natürlich kein Spiel kampflos abschenken musste und dadurch die seit Gründung des Fußballkreises Limburg-Weilburg im Jahr 2000 anhaltende Serie bestehen bleibt. Welcher Verein kann das schon für seine Zwote behaupten? Schön zu sehen war, dass die Moral der Truppe stimmt und immer wieder Rückstände aufgeholt wurden. Letztes Beispiel in dieser Saison war das 5:3 beim FC Steinbach II nach 1:3-Rückstand nach einer Stunde. Dafür sorgten nach dem 1:0 durch Bünyamin Cetin die Treffer von Kai Voss, Benjamin Jung, Matthias Schliffer und Andre Müller. Ihr Jungs der Zwoten, seid stolz auf euch!
Drommershausen: Dienst, Fey, Pfeiffer, Cetin, Schliffer, Voss, T. Dombach, Kröner, Wahl, Vonhausen, Jung, Müller
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de