TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2009583
TuS Spielberichte
Details
21 TuS Drommershausen - SV Heckholzhausen 5:4 (1:3)
Wahnsinnsspiel mit Happyend
Von Pascal Prielipp

In den ersten Minuten tasteten sich beide Mannschaften ein wenig ab, die erste Großchance gehörte den Gästen: Nach einer Ecker kam ein Angreifer der Gäste sträflich frei zum Abschluss, jagte das Leder aus 12 Metern aber in die Wolken. Die erste gute Aktion der Gastgeber führte gleich zum 1:0! In der 10.Spielminute, treibte Basti Gorke den Ball durch das Mittelfeld, passte zu Peter Götz, der den Ball direkt weiter auf Christoph Bender leitete, welcher trocken aus 13 Metern einnetzte! Mit der Führung sollte sich die Heimelf eigentlich leichter tun, das Gegenteil war aber der Fall! Nun kamen die Gäste von Minute zu Minute besser ins Spiel und erarbeiteten sich einige Möglichkeiten. Nach Foulspiel von Daniel Schmidt gab es dann einen Foulelfmeter für den SV. Diesen verwandelte Pierre Schloegel sicher zum Ausgleich (18.). Nur 7 Minuten später, traf Viktor Schlotgauer mit einem furiosen Doppelschlag (24. und 25. Minute) zur verdienten 1:3 Führung für die Gäste! Nach einer halben Stunde erneut Glück für den TUS: Der bereits verwarnte Mario Heil, mit einer rüden Attacke im Mittelfeld, der Schiri gab zwar Freistoss, verschonte Heil aber mit dem Platzverweis. Mit dem 1:3 ging es in die Kabine. Die Gäste führten völlig verdient auch in dieser Höhe, sie spielten bissiger und mit mehr Druck nach vorne, von der Heimelf war nach dem Führungstreffer nicht mehr viel zu sehen. Die 2. Halbzeit begann mit einem Paukenschlag für die Gäste: Christoph Bender startete im Mittelfeld durch und wurde dann ,von Sebastian Neuhof, von den Beinen geholt. Der bereits verwarnte Neuhof sah hier vollkommen zu Recht die Gelb-Rote Karte (46.), wobei man auch über glatt Rot nachdenken konnte, da er letzter Mann war und eine klare Torchance verhinderte. Beim nachfolgenden Freistoss zwang Benny Jung den gegnerischen Keeper zu einer starken Parade, den Nachschuss setzte Basti Gorke Zentimeter am Tor vorbei! Es dauerte bis zur 57. Spielminute ehe die Grün-Weißen Kapital aus der Überzahl schlagen konnten: Hendrik Wiese tankt sich stark duchr's Mittelfeld, leitete den Ball weiter zu Tobi Alt, dieser nahm Sebastian Gorke mit, der mit einer Direktabnahme sehenswert ins lange Eck traf! Jetzt war richtig Feuer drin im Spiel!! Der TUS drängte auf den Ausgleich und belohnte sich in der 65.Minute mit dem 3:3: Nach einem Freistoss von Peter Götz aus dem Halbfeld, schraubte sich Matze Schliffer hoch, kam vor dem herauslaufenden Gästekeeper an den Ball und köpfte den Ball in die Maschen! Wer dachte jetzt dachte, die Gäste würden auseinander fallen, weit gefehlt! Nach dem Ausgleich kam der SV Heckholzhausen wieder stärker ins Spiel und dominierte die nachfolgenden Minuten, auch in Unterzahl. Zunächst rettet Lennart Dienst das 3:3, indem er 2 Distanzschüsse sehr stark um den Pfosten drehte, ehe die Gäste dann doch zur erneuten, und nicht unverdienten, Führung trafen. Nach einem langen Einwurf war Boris Kardaschenko durch und blieb eiskalt vor dem Tor! 3.4 (75.Minute)! Dieser Treffer bremste ein wenig die Euphorie, nach der Aufholjagd der Grün-Weißen. Dennoch beißten die Gastgeber weiter und zeigten erneut Moral: In der 80.Minute gelang der erneute Ausgleich, Torschütze war wieder Christoph Bender: Er versuchte es einfach mal aus der Distanz, der Schuss wurde noch abgefälscht, sodass der Ball länger und länger wurde und letztendlich hinten ins Tor fiel! 4:4! Nun kam noch einmal richtig Stimmung auf, der TUS drängte nun auf den Sieg, drängte die Gäste immer mehr hinten rein und wurde 1 Minute vor Schluss mit dem 5:4 (89.) belohnt! Angetrieben von zahlreichen Zuschauern, was vor allem den Techniker-Jungs zu verdanken war, die mit gefühlten 30 Mann zum anfeuern kamen, traf erneut Christoph Bender! Einen Freistoß von Peter Götz, nahm Bender gekonnt an, zog direkt aus der Drehung ab und wuchtete den Ball in die kurze Ecke zum Siegtreffer!!! Jetzt war keiner mehr zu halten bei den Gastgebern! Der TUS verwaltete diesen Vorsprung dann sicher und brachte das 5:4 über die Linie!

Die Gästen zeigten stets eine couragierte und sehr kampfstarke Leistung, auch in Unterzahl, und hätten sicherlich einen Punkt verdient gehabt, konnten dem zunehmenden Druck der Gastgeber aber nicht standhalten, klar so lange Zeit mit einem Mann weniger ist auch schwer! Die Grün-Weißen belohnten sich aber für ihre überragende Moral und fuhren auch nicht unverdient einen 5:4 Heimerfolg ein! Lobenswert auch zu erwähnen: Die Gäste blieben noch lange in der Kabine und im Sportheim sitzen und halfen gemeinsam mit den Grün-Weißen das komplette Bier, was im Sportheim lagerte, zu vernichten, sodass gegen halb 1 kein Tropfen Bier mehr da war und Schicht im Schacht war! Ein mehr als gelungener Abend, stark Jungs!! Und großes Kompliment auch an die Jungs von der Techniker, die uns laut und trinkstark unterstützten!!! Weiter so!!!

Drommershausen: Dienst, Jung, Götz, Kopp, Schliffer, Alt, Gorke, Bender, Müller, Schmidt, Heil (Irmiter, Wiese, Ballweg, Waberschek).

Tore: 1:0 Christoph Bender (6.), 1:1 Pierre Schlögel (15., Foulelfmeter), 1:2 Viktor Schlotgauer (18.), 1:3 Viktor Schlotgauer (26.), 2:3 Sebastian Gorke (53.), 3:3 Matthias Schliffer (72.), 3:4 Boris Kardaschenko (82.), 4:4 Christoph Bender (87.), 5:4 Christoph Bender (90.)- Gelb-Rote Karte: Sebastian Neuhof (Heckholzhausen, 49., wdh. Foulspiel)
Reserve Mannschaft
TuS Drommershausen II - SV Heckholzhausen II 4:1 (1:0)
Andre Müller fasste die 90 Minuten schön zusammen: "Schade, dass das Spiel schon vorbei ist." In der Tat, es war ein ereignisreiches Match, gespickt mit etlichen komödienhaften Einlagen und - was am wichtigsten war - einem auf Grund der zweiten Halbzeit verdienten Heimerfolg. Der TuS kam optimal in die Partie. Schon nach wenigen Minuten erzielte Kai Voss nach schönem Spielzug das 1:0. "Wo der Ball wohl hingegangen wäre, wenn das ein Schuss geworden wäre", unkte ein Zuschauer, weil der Torschütze die Kugel gar nicht richtig getroffen hatte und so den SVH-Keeper glatt auf dem falschen Fuß erwischte. In der Folge aber übernahm Heckholzhausen II mehr und mehr das Kommando, hatte ein klares Übergewicht im Mittelfeld, war aber im Abschluss viel zu harmlos. Und was durchkam, wurde zu einer fetten Beute des sicheren Torhüter-Neulings Max Kröner. Von Drommershausen II war nicht mehr viel zu sehen, richtig gute Chancen gab es bis auf einen Verstolperer von Elias Arndt kurz vor dem Wechsel nicht mehr.
Nach Wiederanpfiff gewann Drommershausen II mehr und mehr an Übergewicht. Dies lag zum einen an der Hereinnahme von Thomas Mayr sowie der Techniker-Jungs Hendrik Wiese und Marcel Irmiter, zum anderen aber auch daran, dass beim Gast Kondition und Motivation nachließen und sich einige Heckholzhäuser mitunter zu sehr mit dem Schiedsrichter, ihren Gegenspielern und der Drommershäuser Fankurve beschäftigten. Torchancen gab es für Grn-Weiß in Hülle und Fülle, längst nicht alle wurden genutzt. Die Stimmung kochte dabei regelrecht über, als Stefan Matz die perfekte Hereingabe von Vitali Wilhelm aus kürzester Distanz verfehlte, weil er - eijeijejei - von der eigenen Schnelligkeit überrascht schien. Dann folgte der Auftritt von Sebastian Dombach, der erst durch- und dann, allein auf den Keeper zusteuernd, zusammenbrach. All das schmerzte nicht, weil Marcel Irmiter und zweimal Thomas Mayr die Kräfteverhältnisse in Tore ummünzten. Schade war da nur, dass sich Max Kröner einmal geschlagen geben musste. Das Ding zum 4:1 war nicht zu halten. Dass die letzten TuS-Buben erst gegen 24 Uhr aus dem Sportheim schlichen, war der passende Schlusstrich unter einen kurzweiligen Fußballabend.

Drommershausen: Kröner, Matz, Vonhausen, Wilhelm, Voß, Pfeiffer, Bethke, T. Dombach, Wahl, S. Dombach, Arndt (Mayr, Fries, Irmiter, Wiese)
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de