TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2009611
TuS Spielberichte
Details
28 SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim - TuS Drommershausen 1:2 (0:2)
Edelsberger Tore stoppen Sinkflug
Von Pascal Prielipp

Der stark ersatzgeschwächte TUS führ bei der SG Hangenmeilingen einen mehr als verdienten 1:2 Auswärtserfolg ein und stoppte somit seine Talfahrt. Die Grün-Weißen waren von Anfang an drin in der Partie, standen hinten in der neu formierten Abwehr, mit den Manndeckern Basti Gorke und Tobi Alt, sehr sicher, ließen wenig zu und spielten gute Konter nach vorne, die allerdings meist versandeten, da der TUS kein Risiko ging und kaum nachrückte. Die erste Halbzeit verlief komplett ereignislos, Drommershausen war spielerisch besser, die SG Hangenmeinligen fiel vor allem durch hartes Einsteigen auf, was sich auch in der 2. Halbzeit so fortsetzte. Leidtragender war hier der links Außen, des Grün-Weiß, Benny Jung, der ziemlich häufig von den Beinen geholt wurde. Wer sich jetzt wundert warum der Bericht zur 1. Halbzeit so mikrig ausfällt, es gab einfach keine nennenswerte Torabschlüsse, die Gäste mit 2-3 ungefährlichen Distanzschüssen, die Heimelf konnte keinen einzigen Torschuss verbuchen. Das Spiel setzte sich genauso fort, Drommerhausen war wacher und besser in der Partie, auch die Angriffe wurden mit der Zeit zielstrebiger und konsequenter. Dafür belohnte sich der TUS dann in der 57. Minute: Christoph Bender versuchte es mit einem Schuss von der Strafraumkante, der heimische Keeper wehrte den Ball zwar zur Seite ab, doch da Stand Matze Schliffer goldrichtig, und staubte zum 0:1 ab! Die verdiente Führung für den TUS! In der Folge wieder gleiches Bild: Drommershausen hielt den Ball sehr gut in den eigenen Reihen und spielte immer wieder gut nach vorne. In der 68. Minute dann das verdiente 2:0: Nach einer starken Flanke von Christoph Bender, stand der eingewechselte Jannis Wetzig (welcher zuvor schon 90 Minuten 2. spielen musste!!) am langen Pfosten und nickte mit einem sehenswerten Kopfball zum 0:2 ein. Das läuferische Engangement der Gäste war überragend, vor allem Robin Schick, ging jedem Ball hinterher und gewann einige Zweikämpfe im Mittelfeld. Nach dem 0:2 hatte Thorsten Erbe das 0:3 auf dem Fuß, scheiterte jedoch aus kurzer Distanz am heimischen Keeper, nachdem er zuvor 2 Akteure der SG Hangenmeilingen ziemlich alt aussehen ließ. Der folgende Wechsel beschreibt die Personalsituation der Gäste ganz gut: Kurz vor Ende wurde Peter Vonhausen für den starken Robin Schick eingewechselt und in den Sturm geschickt: auch dieser reihte sich nahtlos an die kämpferisch und läuferisch starke Leistung an und leitete auch noch den ein oder anderen Angriff mit ein, die keine Torgefahr brachten, der TUS darauf bedacht war den Ball zu halten und das Ergebnis nach Hause zu bringen. Es dauerte bis zur 80.Spielminute bis zum ersten Torschuss der SG. Ein Akteur der SG Hangenmeilingen probierter aus 18 Metern, doch Lennart Dienst wehrte den Ball mit einer schönen Parade ab. Danach erhöhte die SG noch einmal den Druck und kam tatsächlich noch zum Anschlusstreffer in der 89. Minute, durch Markus Mambeck, der mit einer schönen Einzelakiton das 1:2 erzielte. Danach bekam die SG noch einmal die zweite Luft, doch der sichere Lennart Dienst pflückte jeden Ball, der in Strafraum kam, sicher herunter. Die Gäste ließen nichts mehr zu, verwalteten den Vorsprung clever und fuhren einen verdienten 1:2 Auswärtssieg ein. Dieser Sieg ist vor allem einer richtig starken Mannschaftsleistung zu verdanken, jeder hat für den anderen gekämpft und so die angespannte Personalsituation wieder wett gemacht! So kann's weitergehen Jungs!!
Drommershausen: Dienst, Alt, Bender, Gorke, Götz, Heil, Jung, Schick, S. Dombach, Erbe, Schliffer (Wetzig, Vonhausen, Matz).
Reserve Mannschaft
SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim II - TuS Drommershausen II 3:0 (0:0)
Von Niklas Hörle

Auch die TuS-Reserve musste stark ersatzgeschwächt in Niederzeuzheim antreten, sodass letztlich nur 11 Akteure zur Verfügung standen.
Die Anfangsphase des Spiels verlief sehr ausgeglichen, ohne dass es auf beiden Seiten zu wirklichen Torszenen gekommen ist. Der TuS versuchte meist mit hohen Bällen für Gefahr zu sorgen, war aber insgesamt viel zu harmlos und nicht zielstrebig genug um wirklich gefährlich zu werden. Da es auch die Gastgeber nicht besser zu machen wussten, stand es zur Pause noch 0:0. Hierbei ist vor allem die Defensivarbeit der TuS-Verteidigung zu loben, die ihre Aufgabe über weite Strecken der ersten Hälfte sehr gut gemacht hat und so auch wenig Torchancen für den Gegner zugelassen hat.
Die zweiten 45 Minuten begannen zunächst, wie die Ersten aufgehört hatten, wobei die Heimmannschaft durch Auswechslungen frischer aus der Kabine kam. Nach knapp einer Stunde stand es zwar immer noch unentschieden, aber man konnte den Gästen mit der Zeit die fehlende Kondition anmerken und auch die Konzentration lies merklich nach. In der 62. Minute war es dann um den TuS geschehen, als die SG nach einer schönen Eckballvariante das erste Tor der Partie zur 1:0 Führung schoss. Ab diesem Punkt gab es von der Reserve bis auf zwei direkte Freistöße keine nennenswerten Offensivaktionen mehr. In der Folge konnte die Heimelf dann die fehlende Konzentration und Nachlässigkeit in der Defensive des TuS in Bares ummünzen und machte mit den Treffern zum 2:0 und 3:0 in der 66. und 75. Minute den Sack endgültig zu.
Gästetorwart Lennart Dienst verhinderte im weiteren Spielverlauf mit einigen guten Aktionen einen noch höheren Endstand.
Letztlich geht der Sieg für die SG Hangenmeiligen/Niederzeuzheim II in Ordnung, da sich der TuS kaum Tormöglichkeiten erspielen konnte. Mit etwas mehr Konzentration und frischen Kräften auf Seiten der TuS-Reserve hätte es aber durchaus auch für ein Unentschieden reichen können.
Drommershausen II: Dienst, Fries, Pfeiffer, Vonhausen, Voß, Dragässer, Hörle, Wolaschka, Wetzig, Matz, Götz (T. Dombach)
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de