TuS News
>TuS Fanshop<
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
1878519
TuS Spielberichte
Details
10 TuS Drommershausen - TuS Dietkirchen III 2:6 (2:3)
Zum Schluss wird's peinlich
Zu verlieren ist das eine, die Art und Weise das andere. Was sich einige TuS-Akteure zum Ende dieser von Beginn an völlig verkorksten Partie zum Einstand von Techniker Niklas Haun erlaubten, ging nicht auf die berühmte Kuhhaut. Da passte es ins traurige Bild, dass mancher Spieler in Rekordzeit duschte und verschwand. Vielleicht hat es der eine oder andere im Anschluss immerhin geschafft, sich selbst zu hinterfragen. Es wäre ein guter Anfang, denn diese Partie war in den Schlussminuten eine Charakterfrage.
Die Begegnung der Tabellennachbarn begann wieder mit einem schnellen Gegentor. Die Viererkette, die ohne Spielertrainer Peter Götz und Benjamin Jung auskommen musste, wirkte - verständlicher Weise - zunächst sehr unkonzentriert. Dafür wurde der Ball ordentlich nach vorne getragen, so dass trotz der drei zum Teil haarsträubenden Fehlern, die zu Gegentreffern führten, auch ein 3:3 zur Pause möglich gewesen wäre.
Nach dem Wiederannpfiff verlor die Partie zunächst etwas an Fahrt. Drommershausen stand nun hinten sicherer und hatte einige gute Aktionen in der Offensive. Doch auch die quirligen Dietkirchener kamen immer wieder gefährlich nach vorne. Das 2:4 ließ beim heimischen TuS dann alle Dämme brechen. Nicht nur, dass die Köpfe nach unten gingen, auch Undiszipliniertheiten hielten ihren unheilvollen Einzug. Dietkirchen III bedanke und belachte sich und machte das halbe Dutzend voll.
Nun wäre es schön, wenn in dem einen oder anderen Kopf die Erkenntnis einzieht, dass Schuld nicht immer die anderen haben, nicht der Gegner, nicht der Schiedsrichter, nicht der Mitspieler, sondern alle den kritischen Blick auf sich selbst richten. Dann klappts auch schon bald wieder mit den Siegen.

Drommershausen: Dienst, Alt, Demmer, Gorke, Hardt, Haug, Haun, Müller, Schliffer, Waberschek (Wetzig, Swoboda, Schick)

Tore: 0:1 Marcos Duarte (1.), 1:1 Daniel Hardt (6.), 1:2 Marcos Duarte (9.), 2:2 Sebastian Gorke (17.), 2:3 Frederik Pacak (28.), 2:4 Johannes Schmorleitz (78., Foulelfmeter), 2:5 Johannes Schmorleitz (88.), 2:6 Christopher Kuhl (90.) - gelb-rote Karte: Robin Schick (86., Drommershausen, wiederholtes Foulspiel).
Reserve Mannschaft
TuS Drommershausen II - FC Steinbach II 1:1 (0:1)
Peter Götz belohnte die tapferen Kämpfer aus dem Linter-Spiel mit einem Einsatz in der Startformation. Diese Truppe kassierte einen frühen Gegentreffer gegen starke Steinbacher. Doch ähnlich wie gegen Gaudernbach/Hasselbach biss sich die Zwote zurück ins Spiel und gestaltete die Partie mehr und mehr ausgeglichen. Es enwickelte sich ein ansehnliches Reserve-Spiel, in dem beide Mannschaften einige Torchancen hatten. Nach feiner Kombination gelang schließlich Robert Kurz (80.) der verdiente Ausgleich. Die tolle Mannschaftsleistung wurde getrübt durch viele Undiszipliniertheiten, die in der gelb-roten Karte gegen den Torschützen ihren Höhepunkt fanden und - rechnen wir die Auftritte in einigen Spielen zuvor mit ein - im Vergleich zu vergangenen Spielzeiten völlig untypisch für die TuS-Reserve sind. Möglicherweise ist die gewisse Dünnhäutigkeit gegenüber Gegner und Schiri auch den gewachsenen sportlichen Ansprüchen geschuldet. Das wäre zumindest eine Erklärung, wenn auch keine Entschuldigung.


Drommershausen II: Ramp, Swoboda, Kurz, Pfeiffer, Linares, Matz, Vonhausen, Leuning, Gath, Schick, Schliffer (T. Dombach, Wilhelm, Prielipp, Bethke)
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de