TuS News
>TuS Fanshop<
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
1878553
TuS Spielberichte
Details
26 TuS Drommershausen - TuS Linter 1:1 (0:0)
Last-Minute-Punkt gegen Tabellenführer
Von Nico Demmer

Nach der letzten Partie gegen Gaudernbach/Hasselbach war klar, dass sich einiges ändern muss, um gegen den Tabellenersten bestehen zu können. Deshalb gab es einige taktische Veränderungen, um in der Defensive präsenter und vor allem noch sicherer zu stehen.

In der ersten Halbzeit hatte Linter deutlich mehr Ballbesitz und zum Teil auch sehr gute Möglichkeiten, um in Führung gehen zu können. Allerdings konnten diese durch eine starke Defensive und vor allem durch den überragend parierenden Torhüter Lennart Dienst verhindert werden. Auch der TuS kam zu seinen Chancen und traf einmal durch Christopher Haug leider nur das Aluminium.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam der TuS wesentlich besser ins Spiel und machte dem Spitzenreiter das Leben noch schwerer, was den Gästen auch deutlich anzumerken war. Außerdem gelangen dem TuS einige gute Kombinationen im Spiel nach vorne, welche erstens für Entlastung in der Defensive und zweitens für zunehmende Torgefahr sorgten. Doch dann bekamen die Gäste in der 83. Minute einen Eckball, den Serdar Kocakaya schließlich mit einem Kopfball hinter die Linie brachte und für das zwischenzeitliche 0:1 sorgte. Alles sah zu diesem Zeitpunkt nach einem Auswärtssieg für Linter aus. Doch der TuS gab die Hoffnung nicht auf und kämpfte tapfer weiter. Dann kam die Nachspielzeit, in der der eingewechselte Thomas Mayr mit einem Zuckerpass Matthias Schliffer bediente und dieser vor dem gegnerischen Torwart eiskalt blieb und für den 1:1 Ausgleich sorgte.

Dies war dann auch zugleich der Endstand, den sich der TuS nach einer starken Mannschaftsleistung zurecht verdient hatte. Nun heißt es in der folgenden Partie gegen SV Wolfenhausen an die starke Leistung gegen den TuS Linter anzuknüpfen, um zum einen dem Relegationsplatz fern zu bleiben und zum anderen um den Kontakt nach oben nicht zu verlieren.

Tore: 0:1 Serdar Kocakaya (83.), 1:1 Matthias Schliffer (90.+1)

Drommershausen: Dienst, Haug, Demmer, Götz, Waberschek, Bender, Kopp, Gorke, Schick, Müller, Schliffer (Mayr)
Reserve Mannschaft
TuS Drommershausen II - TuS Linter II 0:8 (0:4)
Die "Helden von Münster" erwischten gegen den Tabellendritten einen rabenschwarzen Tag und reihten von Beginn an Fehler an Fehler. Zudem fehlte in weiten Teilen die Laufbereitschaft, deren Ursache in der mangelnden Kondition liegt. Auch wenn die Heimelf dem TuS Linter II bei dem einen oder anderen Treffer hilfreich zur Seite stand, darf nicht verschwiegen werden, dass die Gäste ein starkes Team aufboten, das Drommershausen II auf jeder Position überlegen war. Die klare Pausenführung war deshalb hochverdient und aus heimischer Sicht sogar noch etwas schmeichelhaft. Torchancen hatte nur Linter II, die Grün-Weißen fanden in der Offensive gar nicht statt.
Das Spiel nach vorne klappte nach der Pause zunächst etwas besser, der Ehrentreffer war möglich, fiel aber nicht. Stattdessen erhöhten die "Frösche" ihre Führung zu einem Kantersieg, bei dem sich auch die "Mannebacher" Stürmerlegende Rainer Frink wenige Wochen vor seinem 50. Geburtstag in die Torschützenliste eintragen durfte. Die Höchststrafe kassierte der heimische TuS, als Linters Keeper einen Foulelfmeter zum Endstand gegen Chris Ramp, noch einen der Besten beim Verlierer, verwandelte. Das Beste aus Drommershäuser Sicht an dieser Pleitewar der Schlusspfiff und das Wissen: Es war nur ein Fußballspiel.

Drommershausen II: Ramp, Vonhausen, Fries, Wilhelm, Bethke, Matz, Kartop, Pfeiffer, Fernandes, Wetzig, Voss (Leuning, Knörr, Kröner).
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de