TuS News
>TuS Fanshop<
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
1878538
TuS Spielberichte
Details
34 TuS Drommershausen - SC Offheim II 2:2 (1:2)
Zum Abschluss war mehr drin
Von Christopher Haug

Letztes Spiel für eine Saison unter den Erwartungen.
Das Heimspiel bei sommerlichen Temperaturen gegen den SC Offheim ll hatte im Prinzip tabellarisch keinen all zu großen Stellenwert. Zwar wollte man natürlich die nicht sehr gute Saison mit einem Sieg beenden, eine große Auswirkung hätte es aber nicht gehabt.
Zwar startete man gut, aber Fischbach nutzte eine zu zurückhaltende Abwehr aus, indem er sich entscheidend durchsetzte und ins kurze Eck vollstreckte. Da waren gerade ein mal 7 Minuten gespielt. Weiterhin spielte man druckvoll nach vorne aber ließ die Chancen aus oder spielte gute Gelegenheiten nicht zu Ende. So dauerte es bis zur 22. Minute ehe Gorke den Torwart umkurvte und nur noch einschieben musste. Zum erneuten Rückstand sorgte eine Unachtsamkeit der Defensive. Ein langer Ball, der auf dem Platz - der noch nie so gut war wie jetzt - aufspringt und über die Abwehr segelt, sodass Kiani nur noch einschieben muss. Aber auch wie beim letzten Spielt steckte der TuS nicht auf und spielte nach der Halbzeit weiter nach vorne. Die beste Gelegenheit vergab Haug jedoch, der 5 Meter vor dem Tor dem Ball mur noch mit der Pike traf und am Torwart scheiterte. Besser machte es Kopp in der 72. Minute, als man im Zentrum einen Freistoß schnell ausführte, Gorke schickte und dieser Kopp bediente.
Ansonsten blieben Großchancen Mangelware, bis auf die letzte Aktion des Spiels. Kopp schickte Haug, der außen durch startete und seitlich auf das Tor lief. Da er aber uneigennützig auf den rufenden Müller quer legen wollt und dieser schlechter postiert war als gedacht, vergab man auch diese Chance viel zu leichtsinnig. Jedenfalls bleibt ein gerechtes Unentschieden, das keine große Bedeutung hat und eine verkorkste Saison beendet. Jetzt gilt es in der Vorbereitung Gas zu geben um die nächste Saison erfolgreicher gestalten zu können.

Drommershausen: Dienst, Jung, Kopp, Demmer, Waberschek, Schliffer, Matz, Schick, Haug, Müller, Gorke (Swoboda, Heil)

Tore: 0:1 Christopher Fischbach (7.), 1:1 Sebastian Gorke (22.), 1:2 Naser Kiani (28.), 2:2 Alexander Kopp (72.).
Reserve Mannschaft
TuS Drommershausen II - SV Wilsenroth II 2:1 (1:0)
Dass Wilsenroth II noch theoretische Chancen auf Platz eins hatte, war den Westerwäldern anzumerken. Die Gäste übernahmen zunächst das Zepter, spielten gefällig im Aufbau, trafen aber auf eine gut stehende TuS-Abwehr um den aufmerksamen Libero Andreas Knörr. Die Grün-Weißen kamen mit zunehmender Spielzeit immer besser in die Partie und setzten nun ihrerseits einige Akzente. Torchancen resultierten zunächst nur aus Weitschüssen. Auf der Gegenseite war einmal mehr auf Keeper Chris Ramp verlass, der auch Bälle parierte, die am Tor vorbei flogen. Die Führung fiel nach einer feinen Flanke von Philipp Swoboda, die ein Wilsenrother dankenswerter Weise per Kopf herrlich in die eigenen Maschen setzte. Natürlich: Der dahinter lauernde Fernando Fernandes hätte das Ding auch gemacht. Die Führung weckte den Kampfgeist der TuS-Buben, die nicht, wie schon so oft, im direkten Gegenzug einen Treffer kassierten. Und auch die ersten Minuten nach Wiederanpfiff überstanden die erstmals von Manuel Pfeiffer als Kapitän auf das Feld geführten Platzherren ohne Gegentreffer. Im Gegenteil: Der eingewechselte Torsten Erbe belebte die Offensive. So war es auch die "weiße Feder", die den TuS II in der Schlussphase endgültig auf die Siegerstraße schoss. Wilsenroth II gelang zwar kurz später noch der Anschluss, doch war den Westerwäldern merklich die Kraft ausgegangen, so dass der Heimsieg zum Rundenende nicht einmal unverdient war.

Drommershausen II: Ramp, Fries, Pfeiffer, Kartop, Linares, Knörr, Fernandes, Wetzig, Swoboda, Bethke, Marek (Wilhelm, Erbe).
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de