TuS News
>Hygienekonzept<
TuS Fanshop
Mannschaften
Spielberichte
Tabelle
Alte Herren
Kalender
Sponsoren
Hymne (mp3)
Kontakt
Info`s
Login
Visits:
2377248
TuS Spielberichte
Details
12 SG Schadeck/Hofen/Eschenau - TuS Drommershausen 0:2 (0:2)
Hendrik Hauzel trifft im Doppelpack
Da Spielertrainer Hendrik Hauzel ebenso wie Sebastian Gorke, anders als erwartet, pünktlich zum Anpfiff eintrafen und Mario Heil erstmals in dieser Saison mit von der Partie war, lief der TuS mit einer schlagkräftigen Mannschaft auf, die einen hoch verdienten Sieg einfuhr. Drommershausen nahm von Beginn an das Heft in die Hand und ging nach einer Flanke von Vitali Wilhelm durch einen Kopfball von Hendrik Hauzel (31.) völlig zu Recht in Führung. Die Bemühungen der Kombinierten endeten hingegen meist am Strafraum der von zahlreichen Fans unterstützten Grün-Weißen. So bemerkte ein einheimischer Zuschauer in der zweiten Hälfte: "Wenn unsere den Ball annehmen, ist schon ein Grüner da." Diese Zweikampfstärke war letztlich auch der Schlüssel zum Erfolg, für den Hendrik Hauzel per Strafstoß (34.) nach einem Foul an Vitali Wilhelm die Basis legte. Nach Wiederanpfiff bemühte sich die SG zwar, lief aber ein ums andere Mal in Drommershäuser Konter und musste froh sein, nicht noch deutlicher in Rückstand zu geraten. Auch wenn die Hausherren bei ihren zahlreichen Standardsituationen stets gefährlich waren, geriet der Sieg der Hauzel-Buben, die nach Arbeiten am Schadecker Wasserleitungssystem ungeduscht, aber mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antraten, nie in Gefahr.
Drommershausen: Bethke - Seck - Herr, Schmidt - Waberschek, Hauzel, Heil, Bender, Mayr - Gorke, Wilhelm (70. Jung).
Reserve Mannschaft
SG Schadeck/Hofen/Eschenau II - TuS Drommershausen II 2:4 (2:0)
Obwohl der TuS im Vergleich zur letzten Partie mit Schwab, Hauptvogel, Hermann, Barth, Kluiber und Morawetz auf sechs Stammkräfte verzichten musste und Hardt, Gath und Winkel nicht zur Verfügung standen, zeigte Drommershausen II seine mit Abstand beste Saisonleistung. Schon vor der Pause gefiel Grün-Weiß mit engagiertem Einsatz in der Abwehr und einem ordentlichen Spielaufbau mit geringer Fehlpassquote. Da auch die SG ein gepflegtes Spiel zeigte, entwickelte sich eine sehenswerte Reservepartie, in der die Einheimischen nach einem satten Lattenknaller vom in Drommershausen nicht unbekannten Patrick Vollbach per Abstauber in Führung gingen. Während auf der Gegenseite die Angriffsbemühungen der Offensive um den eifrigen Kai Voss zunächst erfolglos verliefen, erhöhten die Kombinierten per Strafstoß noch vor der Pause auf 2:0. Wer nun dachte, die "6. Armee" würde sich in alter Tradition in ihr Schicksal ergeben, sah sich getäuscht. Als Mike Burgwinkel den zweiten Strafstoß der Begegnung nach Foul an Dieter Knörr verwandelte, keimte im Gästelager neue Hoffnung auf einen Zähler auf. Diese nährte Lars Gloger, der wohl seine beste Leistung im TuS-Dress ablieferte, mit dem 2:2. Doch damit nicht genug: Nach dem Lars Gloger das 2:3 verpasst hatte und wenig später ausgetauscht werden musste, avancierte der eingewechselte Hendrik Hauzel zum Matchwinner. Der Spielertrainer, der bei der 1. Mannschaft aus privaten Gründen nicht mitwirken kann, drehte mit seiner zweiten Ballberührung und wenig später mit einem direkt verwandelten Freistoß die Begegnung endgültig zu Gunsten der Grün-Weißen, die sich ein Gesamtlob für eine geschlossene und kämpferische Teamleistung verdienten.
Drommershausen: Dragässer - Burgwinkel - Wirth, Denk (55. Wolaschka), Wahl - Martin, Knörr, Sarakun, Gloger (78. Hauzel) - Janus, Voss.
Tore: Hendrik Hauzel (2), Mike Burgwinkel, Lars Gloger für Drommershausen.
geschrieben von André Bethke

Sponsoren

 

© 2001 - 2011 by 69px.de